Text-Bild-Ansicht Band 51

Bild:
<< vorherige Seite

Die französischen Strekwerke, welche jährlich 50 Mill. Kilogr. Eisen erzeugen, könnten leicht um 14 Mill. mehr erzeugen, ohne einer Erweiterung zu bedürfen. Viele dieser Anstalten sind nämlich so gebaut, daß sie jährlich 10 Mill. Kilogr. in den Handel bringen können, obschon sie gegenwärtig wegen Mangel an Absaz kaum 6 bis 7 Mill. erzeugen.

Die Hüttenwerksbesizer dürfen mithin nicht befürchten, daß ihre Erzeugnisse dem Verbrauche nicht entsprechen und genügen; sie haben vielmehr zu fürchten, daß sich die Eisenbahnen nicht so schnell entwikeln werden, daß sie ihnen einen Absaz gewähren, der mit der Größe der neu errichteten Werke im Verhältnisse steht.

Was endlich die Aufhebung des Einfuhrzolles auf das englische Eisen betrifft, so glauben wir nicht ein Mal, daß sie auf das Gedeihen der Eisenbahnen einen so wohlthätigen Einfluß üben dürfte, als es im ersten Augenblike scheinen mag. Dieselbe Qualität Eisen, welche man in den englischen Häfen zu 14 Fr. die 100 Kil. kauft, liefern die französischen Hüttenwerke um 30 Franken. Gesezt nun, das englische Eisen zahle so gut wie das französische 3 Fr. Transportkosten im Inneren, so ergeben sich, wenn man zu ersterem noch die Kosten der Ueberfahrt schlägt, folgende Preise:

Englisches Eisen. Ankaufspreis
Kosten der Ueberfahrt
Fracht in Inneren
15 Fr.
2 –
3 –
20 Fr.
Französisches Eisen. Ankaufspreis
Fracht
30 Fr.
3 –
33 Fr.

Es wirft sich mithin zu Gunsten des englischen Eisens ein Unterschied von 13 Fr. heraus. Da nun für jeden Meter Eisenbahn 70 Kilogr. Eisen nöthig sind, so wird sich bei jedem Meter eine Ersparniß von 9 Fr. 10 Cent. auf 160 Fr. geben, so daß die Ersparniß mithin 5 bis 6 Proc. beträgt.

Es ist mithin richtig, daß die Aufhebung des Zolles auf das englische Eisen an dem Baue der Eisenbahnen eine Ersparniß von 5 bis 6 Proc. bewirken würde; es ist aber auch richtig, daß dadurch alle französischen Hüttenwerke ruinirt, und ein Capital von 50 bis 60 Mill. Fr. außer Circulation kommen würde.

Die Concurrenz, welche der Bau der Eisenbahn von Saint-Etienne erzeugte, bewirkte, daß der Preis des Eisens von 54 auf 34 herabfiel: ein Beweis, welchen Einfluß die Errichtung von Eisenbahnen auf die Eisenfabrikation und auf die Erniedrigung des Preises des Eisens haben muß.78)

78)

Wir finden es nicht nöthig, auf die Widersprüche aufmerksam zu machen, in welche sich der Verfasser dieses Aufsazes verwikelte; unser Zwek bei der