Text-Bild-Ansicht Band 72

Bild:
<< vorherige Seite

Polytechnisches Journal.

Zwanzigster Jahrgang, zwölftes Heft.

LXXIX. Auszüge aus den von den HHrn. Wood, Hawkshaw und Brunel erstatteten Berichten über den an der Great-Western-Eisenbahn befolgten Bauplan.

Aus dem Civil Engin. and Archit. Journal. Febr. 1839, S. 47.

(Fortsezung und Beschluß von H. 5, S. 321.)

V. Auszug aus dem Gegenberichte des Hrn. Brunel.

Der Bericht des Hrn. Wood, dessen Anhang mit den Berechnungen und Formeln ich zur Zeit noch nicht einmal in Händen habe, enthält eine solche Masse der schäzbarsten und wichtigsten Daten, Berechnungen und Schlußfolgerungen, daß es mir bei dem mir gegönnten Termine von nur wenigen Tagen unmöglich ist, auf mehr als auf die Hauptpunkte und auf die Hauptresultate, welche Hrn. Wood in seinen Ansichten geleitet zu haben scheinen, einzugehen. Der klare und methodische Gang, den der Berichterstatter befolgte, und die Unparteilichkeit, womit er zu Werke ging, erleichtert mir dieß glüklicher Weise bedeutend.

Ich muß vorläufig bemerken, daß, wenn ich im Laufe meiner Bemerkungen veranlaßt seyn sollte, in Hinsicht auf die Verlässigkeit eines oder des anderen Versuches und der daraus zu ziehenden Schlüsse von der Ansicht des Hrn. Wood abzuweichen, die Ursache hievon beinahe gänzlich folgendem Umstande beigemessen werden muß. Ich muß nämlich höchlichst bedauern, daß Hr. Wood nicht alle die von ihm angeführten Versuche selbst anzustellen und zu leiten Gelegenheit hatte; denn ohne in die Genauigkeit der Angaben auch nur den geringsten Zweifel sezen zu wollen, bin ich bei der Mannichfaltigkeit der Ursachen, welche die Resultate solcher Versuche modificiren können, der Ueberzeugung, daß, wenn Hr. Wood allen diesen Versuchen in Person beigewohnt und ihnen seine Vertrautheit mit diesen Dingen zugewendet hätte, er viele Ursachen entdekt haben würde, die ihn theils zur Wiederholung der Versuche nach anderen Methoden, theils zur Aufklärung scheinbarer Anomalien, und dadurch zu manchen anderen Schlüssen über die wichtigsten Punkte gebracht hätten. Besonders glaube ich, daß seine Ansichten über alle jene Punkte, die in Folge der Erfahrung, welche man bei dem praktischen Betriebe eines in so vielen Details neuen Systemes täglich machen muß, nothwendig vielen Modificationen und Verbesserungen unterliegen, anders