Text-Bild-Ansicht Band 85

Bild:
<< vorherige Seite

Befolgung einer bestimmten Ordnung und der Wassermörtel wurde auf den Bogen geworfen und gehäuft bis zu einer Dike von 0,60 Meter, was die erste allgemeine Schicht in der Entwikelung des Gewölbes bildete. Nach Vollendung dieser ersten Schicht wurde die zweite gebildet, um die Dike von 0,90 Meter beim Schlusse des Gewölbes unter Bildung einer schnurebenen Linie über den Rippen und Widerlagen zu erreichen. Ein Ueberschutt von hydraulischem Kalk wurde nun noch über das ganze Gewölbe ausgebreitet und sogleich mit einer Schicht stark gestampften Thones überzogen.

5. Wegnehmen der Bögen. Nachdem Alles bis zum 25. Jan. 1841 in diesem Zustande belassen worden war, schritt man zum Wegnehmen der Bögen des Gewölbes. Am 28. Jan. wurde der Bogen von Ziegelsteinen hinweggenommen und das Intrados des Gewölbes kam in allen seinen Theilen im besten Zusammenhang zum Vorschein. Nach drei Monaten wurde nicht die geringste Bewegung im Mauerwerk wahrgenommen und die Brüke seitdem dem Verkehr geöffnet, ohne daß die geringste, ihre Dauerhaftigkeit in Zweifel zu sezen fähige Beschädigung daran vorgekommen wäre. Diese Brüke hat eine Oeffnung von 12 Meter zwischen den flachen Wänden der Widerlagen; die Mitte befindet sich in der Achse des Canals; man sieht auf derselben zwei Leinpfade. Die Breite derselben ist 6 Meter zwischen den Köpfen und das Gewölbe besteht aus dem Segment eines Kreisbogens von 12 Meter Sehnenlänge und 1,60 Meter Pfeilhöhe.

Die ganze Grundmauer der Widerlagen ist von Wassermörtel, mit Ausnahme der vier Winkel an der Seite der Pfade, welche von Quadersteinen sind, die wegen der Reibung der Ziehtaue an den Kanten abgerundet wurden. Das Gewölbe ist ebenfalls von Wassermörtel, selbst die Verkleidung der Giebelfelder und am Intrados, mit Ausnahme der Kanten oder Einfassungen der Köpfe, welche von Ziegelsteinen gemauert sind.

Erklärung der Abbildungen.

Fig. 1 Aufriß der Brüke.

Fig. 2 Längendurchschnitt.

Fig. 3 Querdurchschnitt.

Fig. 4 Grundplan.

Fig. 5 Grundriß des oberen Theils der Brüke und ihrer Zugänge.

Fig. 6 Detail der Construction des Bogens von Ziegelsteinen. Dieselben Buchstaben bedeuten in allen Figuren dieselben Gegenstände.

a der Canal, b Widerlage von Wassermörtel, c Grundmauer des