Text-Bild-Ansicht Band 86

Bild:
<< vorherige Seite

Druk beim abwärtsgehenden Hub nur zu 13 Pfd., so erhalten wir einen mittleren Druk von (6 + 13)/2 = 9. 5 Pfd. Die Geschwindigkeit des Kolbens ist 3 × 34 × 2 = 204 Fuß per Minute, der querschnittliche Flächeninhalt jedes Cylinders ist 47² × 0.785 = 1735 Zoll; demnach ist die Kraft der drei Cylinder = 3 (9.5 × 1735 × 240)/33,000 = 306 Pferdekräften. Geben wir der nominellen Kraft dasselbe Verhältniß zur effectiven Kraft, wie bei der gewöhnlichen Schiffsdampfmaschine niederen Drukes, bei welcher für die erstere in der Regel die Hälfte der lezteren angenommen wird, so erhalten wir als nominelle Kraft der drei Cylinder 153 Pferdekräfte, was für ein so kleines Schiff eine ungeheure Kraft ist. Wir wundern uns daher nicht, daß dieses Boot eines der geschwindesten, wo nicht das geschwindeste auf dem Flusse ist.

XXXVI. Verbesserungen an Webestühlen für gemusterte Stoffe, worauf sich Robert William Sievier zu London, Henrietta-street, Cavendish-square, am 6. August 1838 ein Patent ertheilen ließ.

Aus dem London Journal of arts. Jun. 1842, S. 322.

Mit Abbildungen auf Tab. V.

Vorliegende Erfindung bezieht sich erstens auf Webestühle für gemusterte Stoffe im Allgemeinen, insbesondere aber auf solche Stühle, in welchen mehrere schmale Stüke gleichzeitig erzeugt werden; zweitens auf eine neue Methode erhabene Figuren auf Geweben hervorzubringen, ohne jene Stifte oder Drähte, welche man gewöhnlich beim Weben von Kutschenborten, Sammet und andern Artikeln mit erhabenem Dessin anwendet.

Das wesentlich Neue am Webestuhl besteht in dem Heben und Niederdrüken des Brustbaumes und der Kette, so wie auch in dem Umstande, daß die Lade und die Schüzen entweder abgesondert oder zusammen gehoben oder niedergelassen werden können. Diese Verbesserungen sind nur auf solche Webestühle anwendbar, welche mit zwei oder mehreren in einer Lade übereinander liegenden Schüzenrinnen versehen sind, worin die Schüzen mit verschiedenem Einschlaggarn laufen. Durch folgende Bewegungen des Brustbaumes und der Kettenfäden, oder der Lade und der Schüzen kann die Kette nach Belieben in Verbindung mit einer oder der andern Schüzenreihe und