Text-Bild-Ansicht Band 98

Bild:
<< vorherige Seite

krystallisirten Zustand in ihr enthalten sind, angenommen werden kann. Verwittert der Porphyr, so kann der in der Grundmasse enthaltene, mit bloßen Augen nicht sichtbare Quarz bei seiner großen Feinheit durch Schlämmen von dem zersezten Feldspath und Oligoklas nicht getrennt werden, sondern nur der gröbere deutlich krystallisirte; aus dem Granit dagegen, wo alle Gemengtheile sich vollkommener abgesondert haben, wird demnach auch, wenn er verwittert, der Quarz von den verwitterten Gemengtheilen viel vollkommener zu trennen seyn.

XXXIII. Ueber Cody's Apparat zum Abdampfen des Runkelrübensaftes; ein der Société industrielle zu Mülhausen von Dr. Penot erstatteter Bericht.

Aus dem Bulletin de la Société industrielle de Mulhouse, 1845, No. 90.

Mit Abbildungen auf Tab. II

Hr. Cody sen. zu Straßburg hat der Gesellschaft einen Apparat zum Abdampfen des Runkelrübensaftes zur Prüfung übergeben; er sagt in seinem Schreiben, daß er während einer 34jährigen Praxis im Raffiniren und in der Fabrication des Zukers die Vortheile und Nachtheile fast aller gebräuchlichen Abdampfapparate sowohl mittelst Dampf und des luftverdünnten Raums, als mit directer Heizung oder freiem Luftzutritt kennen zu lernen im Stande war. Nach ihm haben die verschiedenen Abdampfmethoden neuerer Erfindung zwar wesentliche Dienste geleistet, aber die Apparate lassen noch Vervollkommnungen wünschen, sowohl hinsichtlich ihrer Preise als ihres Brennmaterial-Verbrauchs oder der zum Abdampfen des Syrups auf die gehörige Stärke erforderlichen Zeit, welche auf die Güte der Producte von Einfluß ist.

An den Apparaten, welche mittelst des luftverdünnten Raums wirken, tadelt Hr. Cody insbesondere, daß sie einen Verlust an Zuker verursachen; er sagt, es finde ein so rasches Sieden statt, daß ein Theil des Zukers mit dem Dampf fortgerissen wird, wovon er sich durch wiederholte Versuche überzeugte, indem er das durch Verdichtung dieses Dampfs entstandene Wasser bis zur Trokne abdampfte, welches ihm stets 3–4 Proc. des im Syrup enthaltenen Zukers lieferte.26) Wer weiß, daß der Dampf eines Kessels, welcher mit

26)

Diese Thatsache ist den Zukerraffineurs längst bekannt; man vergleiche darüber polytechn. Journal Bd. LIV S. 448.

A. d. R.