Text-Bild-Ansicht Band 111

Bild:
<< vorherige Seite

XLIX. Deane's tragbare Feuerspritze und Bewässerungspumpe.

Aus dem Mechanics' Magazine, 1848, Nr. 1300.

Mit einer Abbildung auf Tab. V.

Der in Fig. 32 abgebildete Apparat wurde bei der letzten Versammlung der Landwirthe zu York mit einem Preise gekrönt. Derselbe enthält auf einem und demselben Rädergestell eine Bewässerungsmaschine und Feuerspritze. Die Pumpe ist mit einem den Pumpenstiefel umgebenden Windkessel versehen. Mit geringer Kraftanwendung sind zwei Mann im Stande einen Wasserstrahl auf das Dach eines hohen Gebäudes zu werfen, und zum Behuf der Bewässerung beherrscht eine einzige Hand einen Kreis von 80 Fuß Durchmesser.

L. Maschine zum Ausschneiden oder Schnitzen von Verzierungen in Holz, Stein und andern Materialien, worauf sich William Irving, Ingenieur in Trigon-road, Kennington, am 23. Febr. 1848 ein Patent ertheilen ließ.

Aus dem London Journal of arts, Dec. 1848, S. 301.

Mit Abbildungen auf Tab. V.

Diese Maschine hat den Zweck, dem Schneidwerkzeug unter den Händen des Arbeiters eine solche Bewegung zu ertheilen, daß es jeder zur Herstellung des Schnitzwerks erforderlichen Curve oder geraden Linie folgt, ohne daß dem Tisch, worauf das zu bearbeitende Material befestigt ist, irgend eine kreisförmige oder transversale Bewegung ertheilt zu werden braucht, wie solches seither für nöthig erachtet wurde, um sämmtliche Theile der Oberfläche unter das Messer zu bringen. Bei der in Rede stehenden Anordnung hat der Tisch nur eine der Länge nach gleitende Bewegung, und selbst diese Bewegung ist entbehrlich, wenn die Länge des zu bearbeitenden Stückes zwei Fuß nicht übersteigt.

Fig. 21 stellt die Maschine im Frontaufriß, Fig. 22 in der Endansicht und Fig. 23 im Grundrisse dar. a, a ist die Bank, auf welcher