Text-Bild-Ansicht Band 154

Bild:
<< vorherige Seite
I. 100 Millil. Chlorkalklösung,
25 „ Jodkalium,
47,6 „ Natrondithionit.
II. 50 Millil. Chlorkalklösung,
15 „ Jodkalium,
24 „ Natrondithionit.
III. 50 Millil. Chlorkalklösung,
16 „ Jodkalium,
24 „ Natrondithionit.
IV. 50 Millil. Chlorkalklösung,
12 „ Jodkalium,
23,9 „ Natrondithionit.
V. 50 Millil. Chlorkalklösung,
12 „ Jodkalium,
23,8 „ Natrondithionit.

50 Milliliter der Chlorkalklösung erforderten demnach im Durchschnitte 23,9 Millil. Natrondithionit. Der untersuchte Chlorkalk enthielt 16,94 Proc. wirksames Chlor, denn

23,9 × 0,00355,
0,0847 × 2,
0,1694 Chlor in 1,000 Grm. Chlorkalk,
16,94 „ „ 100 „ „

Derselbe Chlorkalk wurde zur Vergleichung nach der Methode von Mohr geprüft.

100 Millil. Chlorkalklösung (= 1 Grm. Chlorkalk) wurden mit 49 Millil. arsenigsaurem Natron versetzt; zum Blautitriren verbrauchte man 11 Millil. Jodlösung (Titer: 1 Vol. Arseniklösung = 10 Vol. Jodlösung), mithin 47,9 Millil. Arseniklösung; der Chlorkalk enthält folglich 17,004 Proc. Chlor (47,9 × 0,00355 = 17,004).

Chlorkalk B (von einem hiesigen Materialisten).

I.


II.
100 Millil.
25 „
43,8 „
100 Millil.
25 „
44,2 „
Chlorkalklösung
K J
NaO, S₂O₂
Chlorkalklösung
K J
NaO, S₂O₂

im Mittel demnach
44 Millil. NaO, S₂O₂
44,0 × 0,00355 = 15,62 Proc. Chlor.*
*

Es ist unglaublich, wie geringhaltig zum großen Theile der Chlorkalk der Apotheker und Materialisten ist; anstatt nach der Vorschrift der bayerischen Pharmakopöe mindestens 20 Proc. wirksames Chlor zu enthalten, trifft man häufig Chlorkalksorten mit nur 12 Proc. verwerthbarem Chlor. Auch in Mustern von englischem Chlorkalk, wie er in den Bleichereien Anwendung findet, findet man nicht selten anstatt 30 bis 34 Proc. nur etwa 25 Proc. Chlor.