Text-Bild-Ansicht Band 159

Bild:
<< vorherige Seite

dieser Basis Lepidin, Kryptidin und noch andere mit Chinolin homologe Verbindungen, außerdem aber Pyrrol und mehrere mit der Pyridinreihe isomerische Basen enthält. Das überdestillirte Wasser enthält Ammoniak und die löslicheren Basen der letzteren Art. Alles Destillat, welches bei der Rectification von 216 oder 226° C. an bis zu dem höchsten Grad des Quecksilberthermometers hinauf übergeht, ist zur Darstellung der Farbstoffe verwendbar. 1 Theil des so erhaltenen Gemenges von Basen und 1 1/2 Thl. Jodamyl geben 23 Thle. blaue Farbe, welche 4 Proc. festen Farbstoff enthält. 1 Volum Magentaroth von der Stärke wie es gewöhnlich im Handel vorkommt und 2 Volume Chinolinblau liefern einen schönen, ins Blaue stechenden Purpur. Von dem Magentafarbstoff kann man aber in manchen Fällen verhältnißmäßig mehr anwenden. Die Farbe auf Wolle oder Seide wird durch Seife nicht verändert.

LXII. Ueber Mandet's Glycerinschlichte, welche das Musselinweben in trockenen und gut gelüfteten Räumen gestattet; Bericht von Duchesne.

Aus dem Bulletin de la Société d'Encouragement, November 1860, S. 649.

Darstellung der neuen Schlichte. – Der Apotheker Mandet zu Tarare in Frankreich hat schon im Jahr 1844 eine Schlichte erfunden, bei deren Anwendung die Musselinweber für ihre Arbeit nicht mehr wie bisher auf die feuchten, der Gesundheit nachtheiligen Keller- und Erdgeschosse angewiesen sind, sondern dieselbe in trockenen, sehr hellen und gut gelüfteten großen Räumen in den höchsten Stockwerken der Häuser verrichten können. Die sogenannte Glycerinschlichte (glycérocolle) ist eine flüssige Composition, welche der Weber seiner gewöhnlichen Schlichte (einer Auflösung von thierischem Leim in Wasser) zusetzt.

Zur Bereitung der Glycerinschlichte nimmt man:

weißes lösliches Dextrin 500 Gramme
blondes Glycerin von 28° Baumé 1 Kil. 200 „
schwefelsaure Thonerde 100 „
Flußwasser 3 Kil.

Das Wasser wird zum Kochen erhitzt und dann das Dextrin nach und nach eingetragen; nachdem das Kochen hernach noch einige Minuten