Text-Bild-Ansicht Band 183

Bild:
<< vorherige Seite

Weise geändert wird. Hat der Meißel den ersten Theilstrich vollendet, so wird derselbe wieder in erwähnter Weise gehoben, und die gezahnte Stange c wird dabei durch Einwirkung des Excentric A von der Sperrklinke c² um einen Zahn weiter vorwärts geschoben, während am Ende dieser Phase die den Meißel y führenden Organe alle vorhin genannten Bewegungen vorgenommen haben, um den Meißel wieder mit der zu theilenden Platte in Berührung zu bringen. – Ist die Theilung vollendet, so stößt die am Ende des zu theilenden Stückes eingesetzte Schraube b' den um b² drehbaren Hebel B¹, B² zurück, wodurch die Verlängerung des Stückes Y gehoben wird und der Meißel y hierdurch so lange abgehoben bleibt, bis die Operation der Theilung wiederholt werden soll.

Der Verfasser bemerkt unter Anderem, daß die neue Theilmaschine verschiedener Modificationen fähig sey, ohne in ihrem Principe wesentlich geändert zu werden. So könne man, wenn es gewünscht werde, die gezahnte Stange c durch eine Schraube ersetzen, und durch diese wie in gewöhnlicher Weise den Schlitten C fortführen. Ferner sey es nach seiner Ansicht auch möglich, dieselbe Maschine mit einigen Abänderungen in eine Kreistheilmaschine zu verwandeln; für diesen Fall sey es nur nothwendig, anstatt wie bei der beschriebenen Einrichtung den Schlitten C in eine intermittirende fortschreitende Bewegung zu versetzen, denselben an einer Platte anzubringen, welche entweder durch den Eingriff einer Schraube in ein an der Platte angebrachtes Rad oder durch einen in ein Sperrrad eingreifenden Stoßhaken u. dgl. in rotirende Bewegung versetzt wird.

XLII. Ueber einige neuere Constructionen und Anwendungen der Schlickeysen'schen Ziegelmaschine; von Dr. Robert Schmidt, Civilingenieur in Berlin.

Mit Abbildungen auf Tab. IV.

Bekanntlich war es der Maschinenfabrikant C. Schlickeysen in Berlin, welchem es zuerst gelang, für schnelle Herstellung von sauberer Ziegelwaare eine Maschine zu construiren, welche, nach inniger Mischung und Knetung jeglichen Thones, einen fortlaufenden Thonstrang liefert, mit anderen Worten also: eine continuirlich arbeitende Ziegelmaschine