Text-Bild-Ansicht Band 199

Bild:
<< vorherige Seite

und durch einen schweren Tritt in einer Weise ausbalancirt, daß der Arbeiter durch seinen Fuß die entsprechende Höhenlage der Spindeln, resp. der arbeitenden Stifte ohne Anstrengung erreichen kann.

Die Wirkungsweise dieser Maschine ist eine leicht verständliche. Indem der Arbeiter mit je einer Hand die Führung der beiden Schlitten R und P über dem Grundgestelle G bewerkstelligt, vermag er allmählich die verschiedenen Punkte des zu copirenden Gegenstandes unter den Taster, den stumpfen Leitstift zu bringen und nach Maaßgabe der sich darbietenden Erhöhungen und Vertiefungen auf und nieder zu führen.

Dieser Bewegung folgen die rotirenden Schneidstifte getreu nach, und nehmen wie Bohrer wirkend das im Wege stehende Material von den in Arbeit befindlichen Platten weg, bis diese eine dem Original entsprechende Gestalt angenommen haben. Je nachdem der Gegenstand abgerundet ist, dreht der Arbeiter die Futter, den ganzen Tisch oder beides zugleich, um ohne Umspannen complicirtere Arabesken u. dgl. herzustellen.

Jordan hat auch eine kleine, mit der Hand zu betreibende Schnitzmaschine dieser Art für Dilletanten entworfen, mit welcher sich verschiedene niedliche Gegenstände, kleine Statuetten etc. leicht vervielfältigen lassen.

J. Z.

IX. Die Mungo- und Shoddy-Fabrication; von Dr. Hermann Grothe.

Aus der Zeitschrift des Vereines der Wollinteressenten Deutschlands, 1870 S. 286.

Mit Abbildungen auf Tab. II.

Unter den Industrien, welche sich der Abfälle als Rohmaterial bedienen, ist außer der Papierfabrication kaum eine andere so einflußreich und umfangreich geworden, als die Mungo- und Shoddy-Fabrication. Es ist noch nicht lange her, daß die Einwohner von Huddersfield in Yorkshire (England) begannen, die wollenen Lumpen mühsam mit der Hand zu zerzupfen, um die so gewonnene Lumpenwolle zu verspinnen und zu verstricken, und jetzt dienen dieser Fabrication eine Reihe stattlicher Fabriken in England (Batley, Huddersfield, Dewsbury, Cleckheaton u.a.), in Frankreich (Rheims, Tullins, St. Martory, Paris, Lodève-Heroult), in Belgien (Louviers, Musson, Gent), in Holland (Breda, Amsterdam), in Italien Mailand), in Polen (Warschau), in Deutschland