Text-Bild-Ansicht Band 204

Bild:
<< vorherige Seite

Der in neuerer Zeit verwendete Draht, dessen Durchmesser gewöhnlich 0,148 Zoll beträgt (Nr. 9 des Birminghamer Drahtmaaßes), ist galvanisirt (verzinkt), und derjenige aus der Fabrik der HHrn. Johnson und Nephew in Manchester wird allen anderen Qualitäten vorgezogen. Von Bedeutung ist jedoch die Einführung des sogenannten „gemischten Drahtes“ (compound wire), einer Erfindung der HHrn. Farmer und Milliken. Dieser Draht zeichnet sich durch Leichtigkeit, Stärke und größeres Leitungsvermögen, sowie auch dadurch aus, daß er vermöge seines Kupferüberzuges der Oxydation nicht unterworfen ist.

Das Wetter in den Vereinigten Staaten ist im Allgemeinen gut; der jährliche Regenfall beträgt ungefähr 39 Zoll, und man sollte daher eine bessere Isolation, als die wirklich vorhandene erwarten. Der mittlere Widerstand per Meile beträgt bei feuchtem Wetter (für Glasisolatoren) ungefähr 150000 Ohm'sche Einheiten, ein Resultat welches sich uns als ein entschieden niedriges darstellt.

Als Batterie bedient man sich Grove's Salpetersäure-Batterie und Bunsen's Batterie mit doppelt-chromsaurem Kali für die Telegraphenlinien selbst, und der Daniell'schen Kette für die Localbatterie. Die Bunsen'sche Kohlenbatterie mit dem Chromsalz bewährt sich ausgezeichnet.

Es gilt als allgemeine Regel, daß der die Linie durchlaufende Strom von Batterien hergeleitet wird, welche an beiden Enden der Linie so angeordnet sind, daß einerseits die positive, andererseits die negative Elektrode mit der Linie in Verbindung ist. Nach diesem System sind Telegraphenlinien von 500 Meilen Länge mit 30 Stationen, ohne Relais, in Betrieb. Für größere Entfernungen bedient man sich der Translatoren.

Ein sehr einfacher, wirksamer und beliebter Apparat, welcher wohl viermal so stark in Gebrauch ist, als die anderen Instrumente, ist der „Klapperapparat“ (sounder), welcher seinen Namen dem klappernden Geräusch der von dem Elektromagnet abwechselnd angezogenen und losgelassenen Armatur verdankt. Dieses Instrument hat den Vortheil, nur einen Sinn, das Gehör, in Anspruch zu nehmen. Der Telegraphist kann bei seinem Instrument sitzen und während er auf den Schall hört, die Depesche, ohne einen Blick auf das erstere zu werfen, beinahe eben so schnell als der Schall erfolgt, niederschreiben.

Viele Elektromagnete werden nach Dr. Bradley's Patent mit nacktem Kupferdraht umwunden, wozu man sich einer besonderen Maschine bedient. Zwischen den einzelnen Drähten bleibt ein Zwischenraum von nur 0,001 bis 0,002 Zoll, und die einzelnen Drahtlagen sind durch seines paraffinirtes Papier von einander getrennt. Der Vortheil dieses