Text-Bild-Ansicht Band 215

Bild:
<< vorherige Seite

und derselbe überhaupt in Folge seiner Einfachheit sicher wirken. Die Apparate werden in verschiedenen Größen für einen stündlichen Wasserconsum von 2000 bis 18.000 Liter ausgeführt und variiren im Preise von 115 bis 550 Franken.

C.

Buderus' combinirter Chargir- und Gasfangapparat für Hohöfen.

Mit Abbildungen auf Taf. IX [c.d/1].

Der von Gebrüder Buderus combinirte Gasfang für Hohöfen hat sich auf ihrer Mainweserhütte und Sophienhütte seit Jahresfrist so gut bewährt, daß bereits der dritte Ofen mit dieser Aufgebe- und Gasfangvorrichtung versehen wird.

Die Einrichtung des Apparates ist aus den Skizzen in Fig. 6 und 7 klar ersichtlich; seine Handhabung ist eine sehr einfache, und vereinigt derselbe in sich die Vorzüge des verbesserten v. Hoff'schen und Langen'schen Apparates.

Durch abwechselndes Heben und Senken des conischen Ringes c bis zu den Stellungen c' und c'' kann die Vertheilung der Beschickung im Ofen ganz nach Bedürfniß geregelt werden. (Zeitschrift des Vereines deutscher Ingenieure, 1874 S. 670.)

F. S.

Grafenstadener Festigkeitsprobirmaschine.

Mit Abbildungen auf Taf. IX [b/3].

Bei der hohen Wichtigkeit und dem weittragenden Interesse, welches Maschinen zur Prüfung der Festigkeit von im Bau- und Ingenieurfache sowie im Maschinenbaue verwendeten Materalien für die öffentliche Sicherheit, für die Industrien und für die Wissenschaft besitzen, mag es gestattet sein, auf eine Festigkeitsprobirmaschine hier näher einzugehen, welche von der Elsäßer Maschinenbau-Gesellschaft (vormals André Köchlin und Comp. in Mülhausen und Anonyme Gesellschaft von Grafenstaden) zur Prüfung von Schienen und anderen Eisen- und Stahlsorten construirt und ausgeführt wurde.