Text-Bild-Ansicht Band 236

Bild:
<< vorherige Seite

beiden Seiten dieser Kammer sind Kanäle g2 angebracht, durch welche Wasser aus den Einschnitten a' in der Cylinderwand ein- und austreten kann. Je zwei solcher Einschnitte sind nahe den beiden Enden des Cylinders angebracht; einer derselben ist mit dem Wasserzufluss, der andere mit dem Abfluss verbunden. Durch den Druck des bei a' durch g2 einströmenden Wassers wird der Schieber verstellt und der Wasserlauf umgesteuert. In der durch die Zeichnung abgebildeten Stellung der einzelnen Theile ist der Schieber e soeben nach oben gedrückt worden; das bei c einfliessende Wasser geht durch h auf die linke Seite des Kolbens und drückt diesen nach rechts, während das auf dieser Seite befindliche Wasser durch den Kanal f in das Ausflussrohr d gelangt. Ist der Kolben am Ende seines Hubes angekommen, so wird der Schieber e durch den Wasserdruck an die andere Seite geschoben und der Kolben läuft in entgegengesetzter Richtung.

Miscellen.

Grossbritanniens Eisenindustrie in den letzten 20 Jahren.

Nach dem Jahresberichte von Wm. Fallows und Comp. stellt sich die geschätzte Production von Roheisen des J. 1879 um ungefähr

550000t niedriger als die höchste, welche im J. 1872 vorgekommen ist; die Tonnenzahl für die Ausfuhr bleibt um einen ähnlichen Betrag zurück. Zu Anfang des J. 1873 erreichte schottisches Roheisen den höchsten Preis von 145 Schilling die Tonne und der niedrigste, nämlich 40 Schilling die Tonne, wurde im vergangenen Juli notirt. Der gegenwärtig verzeichnete Preis ist 72 Schilling oder 32 Schilling mehr, als er vor 6 Monaten betrug, und ungefähr 7 Schilling höher als Ende December.

Jahr Gesammt-
Production
von Roheisen
Geschätzter
einheimischer
Verbrauch
Ausfuhr von
Eisen aller
Gattungen
Roheisen,
Warrants
Glasgow
Tonnen Tonnen Tonnen Jahresdurchschn.
1859 3712354 2221907 1440447 53 s. 0d.
1860 3889752 2380838 1408914 55 0
1861 3803390 2402508 1300884 49 3
1862 3943469 2367797 1475672 53 0
1863 4510040 2867779 1612261 55 9
1864 4767951 3259853 1468098 57 3
1865 4819254 3293295 1591428 54 9
1866 4523897 2918874 1683390 60 0
1867 4761023 2846908 1885934 53 6
1868 4970206 2851772 2041852 52 9
1869 5445757 2755106 2675331 53 3
1870 5963515 3091202 2825575 54 4
1871 6627179 3671974 3169219 59 0
1872 6741929 3680870 3382762 101 10
1873 6566451 3644437 2957314 117 3
1874 5991408 3543574 1487162 87 6
1875 6365462 3824898 2457306 65 9
1876 6555997 4030244 2224470 58 6
1877 6608664 3818665 2346370 54 4
1878 6300000 3776237 2296860 48 5
1879 6200000 3309567 2879884 47 0

Schutzmittel gegen Abkühlung von Dampfleitungen.

In Mülhausen im Elsass wurden im Laufe des verflossenen Sommers unter der Leitung des Chefingenieurs Walther-Meunier von der Association alsacienne