Text-Bild-Ansicht Band 316

Bild:
<< vorherige Seite

Die Dampfmaschinen der Pariser Weltausstellung.

Von Fr. Freytag, Chemnitz.

(Fortsetzung von S. 119 d. Bd.)

Eine liegende Dreifach-Expansionsmaschine mit Kondensation von 300 PS stellte die Maschinenfabrik Gebrüder Bromley in Moskau aus.

Textabbildung Bd. 316, S. 150

Die Maschine zeigt gute Abmessungen der Einzelteile und eine sorgfältige Durchbildung derselben auch in konstruktiver Hinsicht. Ihre Hauptabmessungen sind folgende:

Durchmesser des Hoch-
druckcylinders

340 mm
Durchmesser des Mittel-
druckcylinders

550 „
Durchmesser des Nie-
derdruckcylinders

820 „
Gemeinsamer Kolben-
hub

810 „

Wie die Abbildungen (Fig. 55 bis 59) erkennen lassen, bilden Hochdruck- und Mitteldruckcylinder die eine, der Niederdruckcylinder mit angehängtem Kondensator die andere Maschinenseite. Sämtliche Cylinder, wie auch die zugehörigen Deckel sind ummäntelt.

Die Kurbeln sind auf der Welle mit 90° Versetzung warm aufgezogen. Der mit gebohrter Kreuzkopfführung versehene Rahmen jeder Maschinenseite liegt mit seinem bajonettförmig gehaltenen Teile auf dem Fundament auf.

Die Lager der beiderseits geschlossenen Schubstangenköpfe sind durch Keile nachstellbar; in dem aus Gussstahl hergestellten, mit gusseisernen Gleitschuhen armierten Kreuzkopf ist der zugehörige Zapfen befestigt. Die zur Dampfverteilung der Cylinder dienenden Doppelsitzventile werden zwangläufig bewegt.

Hierzu dient bei dem Hochdruckcylinderdie in Fig. 56 ersichtliche Steuerung, welche unter Mitwirkung eines Kugelregulators veränderliche Füllungen – bis etwa 75% des Kolbenhubes – gestattet.