Text-Bild-Ansicht Band 318

Bild:
<< vorherige Seite

Kleinere Mitteilungen.

Die Reibungskupplung für veränderliche Geschwindigkeit von Wood,

deren Konstruktion nach Rev. Ind. 18. Juli 1903 aus Fig. 1 u. 2 ersichtlich ist, benutzt zur Uebertragung der Geschwindigkeit von der treibenden auf die getriebene Achse ein System von Zahnrädern mit verschiedenen Uebersetzungsverhältnissen. Das erste System, welches mit der treibenden Achse fest verbunden ist, greift in das zweite ein, dessen Räder aber an verschieden langen Hülsen befestigt und auf die getriebene Achse aufgeschoben sind, so dass sich jedes unabhängig von dem anderen drehen kann. Auf die Enden dieser Hülsen sind Reibungsscheiben aufgekeilt, welche durch eine Reibungskupplung mit der zu treibenden Achse verbunden werden können. Je nachdem nun die eine oder andere Scheibe mit der zu treibenden Achse verkuppelt wird, ist die Geschwindigkeit verschieden. Die Anzahl der möglichen Geschwindigkeiten ist gleich der Anzahl der verwendeten Getriebe. Die Figuren zeigen eine solche Reibungskupplung für drei Geschwindigkeiten.

Textabbildung Bd. 318, S. 768
Textabbildung Bd. 318, S. 768

Die Einschaltung soll ohne Stoss vor sich gehen.

Dr. K.

Apparat zum Drehen von Kurbelzapfen.

Ein solcher, von der Sociéte Alsacienne de Constructions mécaniques hergestellter Apparat bewirkt das Abdrehen bei feststehendem Werkstück. Die die Drehstähle tragenden Supports werden um den zu drehenden Zapfen herumgeführt. Diese Supports bestehen, wie die Fig. 2 Rev. Ind. 11. Juli 1903 zeigt, aus zwei sich diametral gegenüberstehenden Kreissegmenten, welche mit einemihrer Enden cc auf einem Zahnkranz drehbar um c als Achse befestigt sind, das andere freie Ende lässt sich vermittelst einer Zahnstange mit endloser Schraube in Richtung einer durch c als Mittelpunkt bestimmten Kreisperipherie verschieben, wodurch die Einstellung der Drehstähle erreicht wird; als Führung dient hierbei der Schraubenbolzen im Schlitz a, dessen Kopf gleichzeitig zum Feststellen des Supports auf dem Zahnkranz dient. Der Zahnkranz mit den auf ihn befestigten Supports dreht sich nun, angetrieben durch ein Vorgelege in einem kreisförmigen Gussgehäuse um das Werkstück herum; das Gehäuse selbst ist auf einem Schlitten verschiebbar.

Textabbildung Bd. 318, S. 768

Die Abmessungen des Apparates sind folgende:

Innerer Durchmesser des Zahnkranzes 950 mm
Achsenhöhe über Schlittenkante 805 „
Tourenzahl für die Minute 70
Grösster drehbarer Durchmesser 250 „
Grösster Kurbelradius 475 „
Gewicht ohne Schlitten 1150 kg.

Dr. K.

Bei der Redaktion eingegangene Bücher.

Handbuch des Maschinentechnikers. Bernoulli's Vademekum des Mechanikers. Dreiundzwanzigste Auflage. Nachschlagebuch für Techniker, Gewerbetreibende und technische Lehranstalten. Bearbeitet von Heinrich Berg, Professor an der Kgl. Technischen Hochschule in Stuttgart. Stuttgart 1904. Arnold Bergsträsser (A. Kröner). Preis geb. 6 Mk.

Taschenbuch für Feuerungstechniker. Anleitung zur Untersuchung und Beurteilung von Brennstoffen und Feuerungsanlagen. Von Dr. Ferdinand Fischer, Professor an der Universität Göttingen. Fünfte umgearbeitete Auflage. Stuttgart 1904. Arnold Bergsträsser (A. Kröner). Preis geb. 3 Mk.

Untersuchungen über den Energieverlust des Wassers in Turbinenkanälen. Von Dr.-Ing. Hermann Oesterlin, Mit 11 Textfiguren und 5 lithogr. Tafeln. Berlin 1903. Julius Springer. Preis geh. 3 Mk.

Die Kältemaschinen. Von Georg Göttsche, Ingenieur in Altona. Mit 71 Figuren und 15 Tabellen. Hamburg 1904. Johannes Kriebel. Preis geb. 2,50 Mk.

Die neue Förderung für vertikale Schächte mit ununterbrochenem Maschinenbetrieb für jede Teufe. Konstruktion von Otto Ceséti V. Verbó, Oberbergrat, Professor der Kgl. ung. Bergakademie in Ruhestand. Mit 4 Tafeln. Leipzig 1903. Arthur Felix. Preis geh. 1,50 Mk.

Theorie und Anwendung des elektrischen Bogenlichtes. Von H. Birrenbach, Diplom-Ingenieur. Mit 266 Abbildungen. Hannover 1903. Gebr. Jänecke. Preis geb. 9 Mk.

Die Einrichtung elektrischer Beleuchtungsanlagen für Gleichstrombetrieb. Von Dr. Carl Heim, Professor an der Kgl. Technischen Hochschule zu Hannover. Vierte, umgearbeitete Auflage. Mit 605 Abbildungen. Leipzig 1903. Oskar Leiner. Preis geh. 11,50 Mk.

Brockhaus Konversations-Lexikon. Vierzehnte vollständig neubearbeitete Auflage. Neue revidierte Jubiläums-Ausgabe. Dreizehnter Band. Pesa-Ruder. Mit 65 Tafeln, darunter 15 Chromo-tafeln, 22 Karten und Pläne, und 177 Textabbildungen.

Vierzehnter Band. Rudera-Soccus. Mit 83 Tafeln, darunter 8 Chromotafeln, 27 Karten und Pläne, und 247 Textabbildungen.

Fünfzehnter Band. Social-Türken. Mit 80 Tafeln, darunter 10 Chromotafeln, 24 Karten und Pläne, und 276 Textabbildungen.

Sechzehnter Band. Turkestan-Zz. Mit 75 Tafeln, darunter 12 Chromotafeln, 22 Karten und Pläne, und 288 Textabbildungen. Berlin und Wien 1903. F. A. Brockhaus, Leipzig.

Kurzes Lehrbuch der Nahrungsmittel-Chemie. Von Dr. H. Röttger. Oberinspektor der Kgl. Untersuchungsanstalt für Nahrungs- und Genussmittel zu Würzburg. Zweite, vermehrte und verbesserte Auflage. Mit 21 Abbildungen. Leipzig 1903. Johann Ambrosius Barth. Preis geh. 11 Mk., geb. 12,20 Mk.