Polytechnisches Journal.

Herausgegeben von Dr. Johann Gottfried Dingler, Chemiker und Fabrikanten in Augsburg, ordentliches Mitglied der Gesellschaft zur Beförderung der gesammten Naturwissenschaften zu Marburg, korrespondirendes Mitglied der Senkenbergischen naturforschenden Gesellschaft zu Frankfurt a. M., der Gesellschaft zur Beförderung der nüzlichen Künste und ihrer Hülfswissenschaften daselbst, so wie der Société industrielle zu Mülhausen, Ehrenmitgliede der naturwissenschaftlichen Gesellschaft in Gröningen, der märkischen ökonomischen Gesellschaft in Potsdam, der ökonomischen Gesellschaft im Königreiche Sachsen, der Apotheker-Vereine in Bayern und im nördlichen Deutschland, auswärtigem Mitgliede des Kunst-, Industrie- und Gewerbs-Vereins in Coburg etc.

Einunddreißigster Band.

Jahrgang 1829.

Mit VII Kupfertafeln und mehreren Tabellen.

Stuttgart.
In der J. G. Cotta'schen Buchhandlung

I. Stanhope Holland's Vorrichtung um Kraft zu erzeugen etc.
II. Barlow's Vorrichtung zur Ersparung der Kurbel an Dampfmaschinen etc.
III. Gutteridge, über Bänder und Schließen.
IV. Alban's sehr einfache Windmühle mit horizontalen Flügeln.
V. Heisch's Verbesserung an der Baumwollen-Spinnmaschine.
VI. Shuttlework, über Kunstdrechslerei.
VII. Langton's verbesserte Methode Holz auszutroknen.
VIII. Héricart's practischer Unterricht, um die Bausteine auf ihren Widerstand gegen den Frost zu prüfen.
IX. [Johnson's Verbesserung in der Salzsiederei, nebst einem Apparate hierzu und auch zu anderen Zwecken.]
X. [Ueber das Ausschmelzen des Talges.]
XI. Bullmann's Cabinets-Mange.
XII. Spoerlin, über Gold- und Silber-Druck auf Stoffe.
XIII. Daniell's Verbesserung beim Zurichten der Tücher.
XIV. Raymond, über das Färben der Wolle mittelst Berlinerblau.
XV. Ueber das Färben der Wolle mittelst Berlinerblatt.
XVI. Minet's Bereitungsart einer trocknen und flüssigen Tinte.
XVII. Ueber Bleistifte.
XVIII.
Miszellen.
XIX. von Althaus, eine neue Art Kolben in Druk- und Saug-Pumpen etc.
XX. [Long's Dampf-Pumpe.]
XXI. Elliott's doppelte Rad-Luftpumpe.
XXII. Russell's hydrostatische Presse.
XXIII. Davy's Hebelmaschine zum Schneiden und Durchschlagen des kalten Stangen- oder Zain-Eisens.
XXIV. Horton's Cylinder, Retorten und Kanonen.
XXV. Oechsle's gefahrloses Knallgas-Gebläse.
XXVI. Oechle's Beschreibung eines Wekers, der zugleich Licht anzündet.
XXVII. Oechsle's verbesserter Probier- oder Kupellir-Ofen.
XXVIII. Heusch's ökonomische Fußwärmer.
XXIX. Scott's Vorrichtung zur Verhandlung der Verunreinigung der Dampfkessel etc.
XXX. Allaire's Dampf-Fang oder Behälter.
XXXI. Perken's Verbesserungen bei Verdampfung von Flüssigkeiten etc.
XXXII. Stein's Distillir-Apparat.
XXXIII. [Béral's Mittel, die Gegenwart des Weingeistes in flüchtigen Oehlen schnell und sicher zu erkennen.]
XXXIV. Reinigung des Wassers.
XXXV. [Crompton und Taylor's Verbesserung in der Papiermacherei.]
XXXVI. [Wright's Maschine zum Tabakschneiden.]
XXXVII. Wilson's Maschine, zum Enthülsen des Reißes.
XXXVIII. Macaire-Princep, über die Färbung der Blätter im Herbste.
XXXIX. Dingler's Anleitung, um auf Calicos in gedrukten Dessins das ächte Krapp-Rosaroth darzustellen.
XL. Ozanam, über Seide und Seidenzeuge.
XLI. Ueber verschiedene Gegenstände der Garten-Cultur.
XLII.
Miszellen.
XLIII. Clegg's Verbesserung im Baue der Dampfmaschinen.
XLIV. Frazer's Patent-Dampfkessel und Ofen.
XLV. G. Richardson Porter's Heizungs-Methode mit Terpenthingeist etc.
XLVI. [Gläserne Springbrunnen.]
XLVII. Seidler's Vorrichtung um Wasser aus Bergwerken etc. in die Höhe zu fördern.
XLVIII. Benham's tragbares warmes Bad.
XLIX. [Kinston und Stebbing's Instrument, zur Bestimmung des Gleichgewichts an Schiffen.]
L. Ueber das Ziehen der Lastschiffe durch kleine Dampfbothe.
LI. Busk's Verbesserungen an Bothe, Schiffe etc.
LII. Steenstrup's Maschine zum Treiben.
LIII. Treviranus Methode, in Hinsicht auf Dampf-Schifffahrt.
LIV. Gossage's Verbesserungen an Zapfen- (oder Pipen-) Hähnen.
LV. Quarill's Verbesserung an Lampen.
LVI. [Smith's Verfertigung der Messer mittelst Strekwalzen.]
LVII. Ueber das Feilen etc.
LVIII. Englishce Industrie in Lankashire französischen Ursprungs.
LIX. Mornay, Verbesserungen in Zubereitung der Erze und anderer Körper.
LX. Church, Verbesserung an den Apparaten zum Spinnen faseriger Stoffe.
LXI. Pownall, Verbesserungen an Geschirren zum Weben.
LXII. Heilmann, über Geschirre an Weberstühlen aus Lankashire-Wolle.
LXIII. Shuttleworth, über Kunst-Drechslerei.
LXIV. [Davy's Presse zum Pressen der Häute und Felle.]
LXV. Mill's Verbesserung an Feuergewehren.
LXVI. Random's Verbesserung an Pulverhörnern.
LXVII. Robinson's Verbesserung an Bürsten verschiedener Art.
LXVIII. [Johnson's Verbesserung im Salzsieden und in ähnlichen Arbeiten.]
LXIX. [Verbesserte Rattenfalle.]
LXX.
Miszellen.
LXXI. Ueber Dampfkessel und Dampf-Maschinen.
LXXII. Ueber die Stämpel an Dampfmaschinen.
LXXIII. Ueber Sicherheits-Klappen an Dampfkesseln.
LXXIV. Marestier, über das Bersten der Dampfkessel etc.
LXXV. Ferrari, über ein neues Mittel, um die Entstehung der Krusten beim Verdampfen des Wassers in großen Kesseln zu verhindern.
LXXVI. d'Arcet, zweiter Unterricht über das Feinmachen des Goldes und Silbers.
LXXVII. d'Arcet's und Thénard's Oefchen etc.
LXXVIII. Wallace, über Beleuchtung der Gallerien zur Darstellung der Werke der Kunst.
LXXIX. J. Wallace, über Beleuchtung von Gallerien zur Aufstellung der Kunstwerke.
LXXX. Berrolla, neue Methode, die Sak- und Stok-Uhren aufzuziehen etc.
LXXXI. Varley, über eine verbesserte Drehbank zum Schleifen optischer Gläser, Linsen etc.
LXXXII. Baddeley's Perpetuum-Mobile durch Magnetismus.
LXXXIII. v. Ranson's Bewegung-Vorrichtung.
LXXXIV. Parker, verbesserte Lampen.
LXXXV. Hancock's Wasserkleid, um mittelst desselben über Flüsse zu sezen.
LXXXVI. Zanon's Kaffee-Maschine.
LXXXVII. Powell, verbesserte Patent-Methode zur Verfertigung der Zukerformen.
LXXXVIII. Robinson, Maschine zum Hecheln und Reinigen des Hanfes etc.
LXXXIX. Ueber Prüfung des chromsauren Kalis.
LXXXX. Ueber Mittel zur Verhütung des Schadens bei Eisgängen.
LXXXXI.
Miszellen.
LXXXXII. Alban, kleiner Beitrag zur Kenntniß der englischen Kornmühlen.
LXXXXIII. Coggin, verbesserte Drill-Maschine für jede Art von Samen.
LXXXXIV. Allard, Anwendung von Metallgeweben mit Maschen.
LXXXXV. Debezieux, Maschine zum wohlfeilen Spinnen des Hanfes und Flachses.
LXXXXVI. Prost, um alle Arten von Dünntüchern zu reguliren.
LXXXXVII. Wichtige Verbesserung im Schwarzfärben.
LXXXXVIII. Carl Clark's neue tragbare Druker-Presse.
LXXXXIX. [Hindmarsh's Verbesserung an Schiffs-Winden.]
C. [Lear's verbesserte Schiffs-Pumpe.]
CI. Hale's Methode, Bothe zu treiben.
CII. Vallance's Pendel-Gebläse.
CIII. Muir's Maschine, zur Verfertigung der Fußboden.
CIV. Bericht über die hydrostatischen Lampen.
CV. Verbesserung an der Lampe mit kreisförmigem Oehlbehälter etc.
CVI. Robiquet, über die Fabrikation des Saffians.
CVII. Ferry, über die zu Formen geeigneten Erdarten.
CVIII. Verbesserte Spreng-Methode.
CIX. [Gibson's Arzenei-Löffel.]
CX. Ferrari's neues Verfahren, den Salpeteräther zu bereiten.
CXI.
Miszellen.
CXII. Bemerkungen über die Lage des Stüzpunktes an Hebeln, etc.
CXIII. Hawk's Patent-Anker- und Schiffs-Ketten.
CXIV. [Revis's neuer Patent-Krahn.]
CXV. Tippett's Patent-Dampf- und Luft-Maschine.
CXVI. Ferrari's Gebrauch des Papinianischen Topfes.
CXVII. [Arnott's Destillation in luftleerem Raume.]
CXVIII. Ueber holländische Kornbrantwein-Brennereien zu Schiedam.
CXIX. Dr. Culloch's Hochöfen und Gußhaus.
CXX. Ueber Oefen, die ihren eigenen Rauch verzehren.
CXXI. [Ueber einige Media, durch welche man die Richtung der Sonnenstrahlen beobachten kann.]
CXXII. Reynold's Repetitions-Hälter.
CXXIII. [Christie's neue Reißfeder.]
CXXIV. Ueber die Bereitung der hydraulischen Cemente.
CXXV. Raucourt de Charleville, Bemerkungen über Mörtel.
CXXVI. Ueber die Ziegelschlägereien und die Benüzung der Ziegel in Holland.
CXXVII. Descharmes's, Bemerkungen über die Zunahme am Gewichte etc.
CXXVIII. Clark, Verbesserung in der Zuker-Raffinerie.
CXXIX. [Bonafous, ueber die Anwendung des Chlorkalks, um die Luft in den Stellen der Seidenraupen zu reinigen.]
CXXX. Ferrari, neue Methode, den Weinfässern den Schimmelgeruch etc.
CXXXI. Ueber die Verfahrungsarten, wodurch man dem Weine den Geruch etc.
CXXXII. Kemlin, über die Mennigbereitung.
CXXXIII. Ueber die Anwendung der Erdäpfel bei der Sodafabrikation.
CXXXIV. Darcet's Bereitung eines Brotes aus Erdäpfeln.
CXXXV. [Appert, neue Methode, den Talg in verschlossenen Gefäßen auszuschmelzen.]
CXXXVI. [Guibert's, Zusammensezung eines Firnisses.]
CXXXVII. Hunt Grubbe, Wand, die die Wärme zu den Bäumen durchläßt.
CXXXVIII. Notizen über verschiedene Gegenstände des Garten-Baues.
CXXXIX. Hout, über die Pflanzung der Maulbeerbäume und die Seidenzucht in Deutschland.
CXL.
Miszellen.
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Bandansichten

Angebote der Humboldt-Universität:

Angebote der SLUB Dresden: