Polytechnisches Journal.

Herausgegeben von Dr. Johann Gottfried Dingler, Chemiker und Fabrikanten und Vorstand des Kollegiums der Gemeinde-Bevollmächtigten in Augsburg, ordentliches Mitglied der Gesellschaft zur Beförderung der gesammten Naturwissenschaften zu Marburg, korrespondirendes Mitglied der niederländischen ökonomischen Gesellschaft zu Harlem, der Senkenbergischen naturforschenden Gesellschaft zu Frankfurt a. M., der Gesellschaft zur Beförderung der nüzlichen Künste und ihrer Hülfswissenschaften daselbst, der Société industrielle zu Mülhausen, so wie der schlesischen Gesellschaft für vaterländische Kultur; Ehrenmitgliede der naturwissenschaftlichen Gesellschaft in Gröningen, der märkischen ökonomischen Gesellschaft in Potsdam, der ökonomischen Gesellschaft im Königreiche Sachsen, der Gesellschaft zur Vervollkommnung der Künste und Gewerbe zu Würzburg, der Leipziger polytechnischen Gesellschaft, der Apotheker-Vereine in Bayern und im nördlichen Deutschland, auswärtigem Mitgliede des Kunst-, Industrie- und Gewerbs-Vereins in Coburg, Ausschußmitglied des landwirthschaftlichen Vereins des Oberdonaukreises etc. Unter Mitredaction von Dr. Emil Maximilian Dingler (Sohn), Chemiker und Fabrikanten in Augsburg, und Dr. Julius Hermann Schultes.

Achtundfunfzigster Band.

Jahrgang 1835.

Mit VI Kupfertafeln, mehreren Tabellen, und dem Namen- und Sachregister.

Stuttgart.
In der J. G. Cotta'schen Buchhandlung

I. Herapath, einiges über Eisenbahnen.
II. Daglish, über die neuen preiswürdig befundenen Schienen und Pedestals oder Lager für Eisenbahnen.
III. West's Verbesserung an den Schmiedessen.
IV. Fuller's verbesserte Maschinen zur Fabrikation von Nägeln.
V. Bemerkungen über die Glyphogene oder eine neue Beize für den Stahlstich.
VI. Ueber die Elementar-Zusammensezung des Alizarins und Orcins.
VII. Thomson, über den Kattundruk.
VIII. Ueber eine neue Maschine zum Indiennendruke.
IX. Ueber die Stikstoff-Schwefelsäure.
X.
Miszellen.
XI. Die Wirkungen der Perspective in Bezug auf die Baukunst etc.
XII. Ueber einen Apparat in den englischen Fabriken, um die Arbeiter aus einem Stokwerke zum anderen emporzuschaffen.
XIII. Bericht über eine Uhr und eine zum Hausgebrauch bestimmte Waage.
XIV. Beschreibung einer tragbaren Drukerpresse.
XV. Bericht über einen Apparat zum Löschen von Feuer in Kellern.
XVI. Bericht über einen von der Kammer aus ladbaren Karabiner.
XVII. Bericht über die von der Kammer aus ladbaren Jagdflinten.
XVIII. Verbesserte Maschinen zur Fabrikation von Schiffs- und anderem Zwiebak.
XIX. Untersuchung der Baumwoll-, Wollen-, Flachs- und Seidenfasern.
XX.
Miszellen.
XXI. Ueber Licht und Wärme in Bezug ihrer Wirkungen auf die Baukunst.
XXII. Witty's Patentmethode Dampfwagen zu treiben.
XXIII. Walker's neue Methode geschlossene Dampfkessel zu speisen.
XXIV. Ueber Perkins's Methode mit heißem Wasser zu heizen.
XXV. Ueber die Geschwindigkeit eines amerikanischen Dampfbootes.
XXVI. Herron's sogenannte hydrodynamische Eisenbahn.
XXVII. Einiges über die Tunnels bei den neueren englischen Eisenbahnen.
XXVIII. Einiges über die englischen und amerikanischen Locomotivmaschinen etc.
XXIX. Verbesserte Vorrichtungen zur Verhütung von Unglüksfällen beim Fahren in verschiedenen Arten von Kutschen.
XXX. Ueber Warne's Patentpumpe oder Biermaschine.
XXXI. Verbesserte Apparate zum Messen der Geschwindigkeit von Schiffen und zum Sondiren der See.
XXXII. Ueber eine galvanometrische Probirmethode des Kupferbeschlages der Schiffe.
XXXIII. Mushet, über das Eintauchen des Kupfers in Salzsäure.
XXXIV. Vauvilliers Bericht über mit Steinmörtel gebaute Bahnen.
XXXV. Ueber Olmsted's Ofen zum Brennen von Anthracitkohle.
XXXVI. Verbesserungen in der Fabrikation von Papiertapeten mit erhabenen Mustern.
XXXVII. Saxton's verbesserte Buchdruker- und andere Arten von Pressen.
XXXVIII.
Miszellen.
XXXIX. [Craig's verbesserte Dampfmaschinen.]
XL. Aldons's verbesserte Dampfmaschinen.
XLI. Searle's verbesserte Kessel zur Dampferzeugung.
XLII. Booth's Patent-Achsenschmiere.
XLIII. Oliveras's Methoden, um farbiges Gold auf Gold etc. zu fixiren.
XLIV. Well's und Scholefield's Maschine zum Aufschneiden der Manchester-Schnüre.
XLV. Ueber die Schmelzbarkeit einiger Silicate der Beryllerde etc.
XLVI. Schlumberger, über den Krapp.
XLVII. Ueber das Extrahiren mehrerer Substanzen.
XLVIII. Ueber die Anwendung der sogenannten Verdrängungsmethode.
XLIX. Ueber die Eigenschaften des zu einer Flüssigkeit verdichteten kohlensauren Gases.
L. Merle's Erzeugung von Leuchtgas aus Torf.
LI. Robert's verbesserte Methode Holz endweise zusammenzufügen etc.
LII. Ueber die im Oktober 1835 in München gehaltene Industrieausstellung.
LIII.
Miszellen.
LIV. [Verbesserte Anwendung des Dampfes an Dampf- und anderen Maschinen.]
LV. Woodhouse's neue Art von Schienen für Eisenbahnen.
LVI. Deakin's neues Eisenbahnsystem.
LVII. Child's verbesserte Maschinerien zum Heben von Wasser etc.
LVIII. Martin's neues hydraulisches Gebläse.
LIX. Gibbs's verbesserte Wagen und Wagenräder.
LX. Draper's verbesserte Fabrikation von geblumtem Tull etc.
LXI. Rettfort's Physionotype.
LXII. Jeck's Apparat zum An- und Ausziehen der Stiefel.
LXIII. Berry's verbesserte Mühlen.
LXIV. Berthier's Untersuchung einiger Brennmaterialien.
LXV. Lassaigne's Untersuchung falscher Doppellouisd'ors.
LXVI. Pelletan's Läuterung des Runkelrübensaftes.
LXVII.
Miszellen.
LXVIII. Bergin's Apparat zur Verhütung der Stöße.
LXIX. Lithou's verbesserte Schiffsrudern.
LXX. Römer's Sicherheitskrahne für Percussionsgewehre.
LXXI. Hill's verbesserte Schlösser.
LXXII. Pring's Vorrichtung zum Schärfen der Rasirmesser.
LXXIII. Cleveland's verbesserte Schreibfedern.
LXXIV. Bodmer's verbesserte Roste und Oefen.
LXXV. Coleman's verbesserte Pferdegeschirre und Sattelgurte.
LXXVI.
Miszellen.
Namen- und Sachregister des fünfundfünfzigsten, sechsundfünfzigsten, siebenundfünfzigsten und achtundfünfzigsten Bandes des polytechnischen Journales.
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Bandansichten

Angebote der Humboldt-Universität:

Angebote der SLUB Dresden: