Polytechnisches Journal.

Herausgegeben von Dr. Johann Gottfried Dingler, Chemiker und Fabrikanten in Augsburg, Landrath für den Kreis Schwaben und Neuburg, ordentliches Mitglied der Gesellschaft zur Beförderung der gesammten Naturwissenschaften zu Marburg, korrespondirendes Mitglied der niederländischen ökonomischen Gesellschaft zu Harlem, der Senkenbergischen naturforschenden Gesellschaft zu Frankfurt a. M., der Gesellschaft zur Beförderung der nüzlichen Künste und ihrer Hülfswissenschaften daselbst, der Académie de l'Industrie agricole, manufacturière et commerciale zu Paris, der Société industrielle zu Mülhausen, so wie der schlesischen Gesellschaft für vaterländische Kultur; Ehrenmitgliede der naturwissenschaftlichen Gesellschaft in Gröningen, der märkischen ökonomischen Gesellschaft in Potsdam, der ökonomischen Gesellschaft im Königreiche Sachsen, der Gesellschaft zur Vervollkommnung der Künste und Gewerbe zu Würzburg, der Leipziger polytechnischen Gesellschaft, der Apotheker-Vereine in Bayern und im nördlichen Deutschland, auswärtigem Mitgliede des Kunst-, Industrie-, und Gewerbs-Vereins in Coburg, Ausschußmitglied des landwirthschaftlichen Vereins für den Kreis Schwaben und Neuburg etc. Unter Mitredaction von Dr. Emil Maximilian Dingler, Chemiker und Fabrikanten in Augsburg, und Dr. Julius Hermann Schultes.

Siebenundsechzigster Band.

Jahrgang 1838.

Mit VII Kupfertafeln und mehreren Tabellen.

Stuttgart.
Verlag der J. G. Cotta'schen Buchhandlung.

I. Perkin's verbesserte Dampfmaschinen.
II. Beschreibung einer Maschine zum Einschlagen und Absägen der Pfähle
III. Harrison's verbesserte Locomotivmaschinen.
IV. Sullivan's Apparat zum Messen von Flüssigkeiten.
V. Leroy's Schraubenschlüssel.
VI. Young's Fabrication von Thürangeln.
VII. Ueber Biette's und Seyffert's Zinkbedachungen.
VIII. Bailey's verbesserte Strumpfwirkerstuhl.
IX. Ritchie, Verbesserungen im Zurichten wollener Gewebe.
X. Smith's Apparat zum Ausspannen der Zeuge.
XI. Eresby's Torfpresse.
XII. Pfort, über eine Holzverkohlungsmethode.
XIII. Heuser, über eine Sprengmethode.
XIV. Woolley's Elain- und Stearinbereitung.
XV. Goodlet's Destillir- und Abdampfapparat.
XVI. Rey, über die Fabrication des Leiocoms.
XVII. Bertier's Behandlung des Runkelrübensyrupes.
XVIII. Zincke's Behandlung der Ananasblätter.
XIX. Benoît's gefirnißte Tapetenpapiere.
XX. Delport, über die Fabrication vergoldeter und gepreßter Papiere.
XXI. Ueber Gibus' lüftungsfähige Hüte.
XXII. Ueber den Bau in den Gypsgruben.
XXIII. Winter's tragbare Dreschmaschine.
XXIV.
Miszellen.
XXV. Roche, über die Ursachen der Explosionen der Dampfkessel.
XXVI. Hawkin's Patent auf die Benett'sche Dampfmaschine.
XXVII. Boarder's verbesserte Dampfmaschine.
XXVIII. Woodhouse's rotirende Dampfmaschine.
XXIX. Hague's Apparat zum Emporschaffen des Grubenwassers.
XXX. Bethell's Apparate für Taucher.
XXXI. Rouen's Lampen mit Regulator.
XXXII. Walcker's Lichtauslöscher.
XXXIII. Berry's verbesserter Apparat um die auf Pianofortes angespielten Tasten niederzuzeichnen.
XXXIV. Gillett's und Chapman's Cabriolet.
XXXV. Crause, über die Verfertigung der Klopfsensen.
XXXVI. Ueber die Kattundrukereien in England.
XXXVII. Schwarz, über Clerc's metallene Drukformen.
XXXVIII. Ueber Twaddle's Aräometer.
XXXIX. Ueber die Heizung der Wohnungen mit Gas.
XL.
Miszellen.
XLI. Zur Geschichte der Fourneyron'schen Kreiselräder.
XLII. Ueber Avery's rotirende Dampfmaschine.
XLIII. Baddeley, über metallene Ventile für Feuersprinzen.
XLIV. Haller's Hahn.
XLV. Heineken, über einen Universal-Centrir-Bunzen.
XLVI. Heineken, über eine Modification der Rosenmaschine.
XLVII. Lory's mechanische Lampe.
XLVIII. Poole's verbesserte Feuergewehre.
XLIX. Chambers's und Hall's verbesserte Pumpe.
L. Springall's verbesserte Hufeisen.
LI. Drouault's Spannvorrichtung.
LII. Cazal's verbesserte Regenschirme.
LIII. Guillini's Maschine zum Seidenhaspeln.
LIV. Scanegatty's Gypsofen.
LV. Adie's Anemometer.
LVI. Karmarsch, über das Schwinden der Metalle beim Gießen.
LVII. Neumann's Fabrication von eisenblausaurem Kali.
LVIII. Spence's Bereitung von Berlinerblau.
LIX. Richardson, über die Zusammensezung der Steinkohlen.
LX. Schwartz, über das Barasatgrün.
LXI. Coathupe's Verbesserung in der Glasfabrication.
LXII. Fonvielle's Apparat zum Filtriren des Wassers.
LXIII. Couteur, über einen Pflug zum Ausgraben der Kartoffeln.
LXIV.
Miszellen.
LXV. [Potter, über eine neue Schießpulvermaschine.]
LXVI. Hawthorn's Eisenbahnreiniger.
LXVII. Sang, über Hobelmaschinen und Drehbänke.
LXVIII. Boydell's Methode Räderfuhrwerke fortzuschaffen.
LXIX. Austin's Methode versunkene Schiffe emporzuschaffen.
LXX. Baddeley's Hebel zur Verbindung von Feuerleiten.
LXXI. Riddle's verbesserter Federhälter.
LXXII. Heathcoat's Bandwebestuhl.
LXXIII. Napier's Verbesserungen im Letterndruke.
LXXIV. Oechsle's Goldlegirungswaage.
LXXV. Deakin's Hohofen.
LXXVI. Ueber die Anwendung kalter Luft etc.
LXXVII. Lutwyche's Apparat zur Zersezung des Kochsalzes.
LXXVIII. Elkington's Methode zum Vergolden des Kupfers, Messings etc.
LXXIX. Braconnot, über Aufbewahrung der Gemüse.
LXXX. Neumann, über die Zukerfabrication aus einheimischen Gewächsen.
LXXXI. Cozzi's Bereitung des Kreosots.
LXXXII. Gentele, über Bereitung des Kalkblau.
LXXXIII. Girardin, über zwei besondere Seifensorten.
LXXXIV. Böttger, über einen geistigen Copalfirniß.
LXXXV. Groß's Apparat zum Erhizen der Luft beim Schmieden.
LXXXVI.
Miszellen.
LXXXVII. Ueber Cochot's Dampfkessel.
LXXXVIII. Geeves's rotirende Dampfmaschine.
LXXXIX. Russell, über die Trugschlüsse der Erfinder der rotirenden Dampfmaschinen.
XC. Weston's verbesserte Räderfuhrwerke.
XCI. Booth's verbesserte Locomotiven.
XCII. Celarier's verbesserte Lampen.
XCIII. Bates's Fabrication von Angelgewinden.
XCIV. Harvey's Fabrication metallener Röhren.
XCV. Macnamara, Verbesserung im Pflastern von Straßen.
XCVI. Risler's und Dixon's Spindelbank.
XCVII. Hennin's Mühle zum Auswaschen von gold- und silberhaltigen Aschen.
XCVIII. Prideaux's Löthrohr.
XCIX. Ueber Sorel's Verfahren Eisen gegen Rost zu schüzen.
C. Wallace's Methode Feuer mit Dampf zu löschen.
CI. Valery's Apparat zum Aufbewahren von Getreide.
CII.
Miszellen.
CIII. Nicholson's verbesserte Spinnmaschine.
CIV. Gauntley's verbesserte Bobbinnetmaschine.
CV. Barker's verbesserte Sonnen- und Regenschirme.
CVI. Karmarsch's Holzbohrer für die Drehbank.
CVII. Lee's gewundener Holzbohrer.
CVIII. Freeman's verbesserte Walzen zum Auswalzen von Eisen.
CIX. Whitfield's verbesserte Lampen.
CX. Rowland's verbesserte Sextanten zur Vornahme von Beobachtungen und Messungen.
CXI. Hall's Salzpfanne.
CXII. Bell's Ofen zur Fabrication von schwefelsaurem Natron.
CXIII. Poole's Klärmethode für gegohrene Flüssigkeiten.
CXIV. Heeren, über den englischen Mastic-Cement.
CXV. Ueber die Fabrication der Talg- oder Stearinlichte in England.
CXVI. Hempel's und Blundell's Methode Talgsäure zur Kerzenfabrication zu bereiten.
CXVII. Elsner, über eine Aezbeize in Stahl.
CXVIII. Werner's Bereitung des Vitrum antimonii im Großen.
CXIX. Sobolewskoy, über die Goldscheidung mit Schwefelsäure.
CXX. Leconnet's Bereitung des reinen Gerbestoffs.
CXXI. Laborde's neues durchsichtiges Papier.
CXXII. Woone's Verfahren Drukformen zu verfertigen.
CXXIII. Goschen, über Reinigung des Flachses und Hanfes.
CXXIV.
Miszellen.
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Bandansichten

Angebote der Humboldt-Universität:

Angebote der SLUB Dresden: