Polytechnisches Journal.

Herausgegeben von Dr. Johann Gottfried Dingler, Chemiker und Fabrikanten in Augsburg, Landrath für den Kreis Schwaben und Neuburg, ordentliches Mitglied der Gesellschaft zur Beförderung der gesammten Naturwissenschaften zu Marburg, korrespondirendes Mitglied der niederländischen ökonomischen Gesellschaft zu Harlem, der Senkenbergischen naturforschenden Gesellschaft zu Frankfurt a. M., der Gesellschaft zur Beförderung der nüzlichen Künste und ihrer Hülfswissenschaften daselbst, der Académie de l'Industrie agricole, manufacturière et commerciale zu Paris, der Société industrielle zu Mülhausen, so wie der schlesischen Gesellschaft für vaterländische Kultur; Ehrenmitgliede der naturwissenschaftlichen Gesellschaft in Gröningen, der märkischen ökonomischen Gesellschaft in Potsdam, der ökonomischen Gesellschaft im Königreiche Sachsen, der Gesellschaft zur Vervollkommnung der Künste und Gewerbe zu Würzburg, der Leipziger polytechnischen Gesellschaft, der Apotheker-Vereine in Bayern und im nördlichen Deutschland, auswärtigem Mitgliede des Kunst-, Industrie- und Gewerbsvereins in Coburg, Ausschußmitglied des landwirtschaftlichen Vereins für den Kreis Schwaben und Neuburg etc. Unter Mitredaction von Dr. Emil Maximilian Dingler, Chemiker und Fabrikanten in Augsburg, und Dr. Julius Hermann Schultes.

Vierundsiebenzigster Band.

Jahrgang 1839.

Mit VII Kupfertafeln, mehreren Tabellen, und dem Namen- und Sachregister.

Stuttgart.
Verlag der J. G. Cotta'schen Buchhandlung.

I. Woodbury, Notizen über die Dampfmaschinen in den Vereinigten Staaten.
II. Palmer, über die Anwendung des Dampfes als bewegende Kraft.
III. Pambour, Versuche über die Reibung der Eisenbahnwagen und den Widerstand der Luft gegen die Wagenzüge.
IV. Ueber Adams's Patent-Eisenbahnwagen und die von ihm erfundenen Bogenfedern.
V. Neukrantz, über die Eigenschaften der Kurbel.
VI. Grandjean, über ein Treibrad mit beweglichen Schaufeln.
VII. Ueber Jeffreys's Heiz- und Ventilirapparate.
VIII. Birch's verbesserte Kardirmaschinen für Baumwolle.
IX. Bridson's u. Latham's Maschinen zum Ausspannen gewebter Fabricate.
X. Davis's Methode wollene Tücher zu appretiren.
XI. Molineux's verbesserter Apparat zur Papierfabrication.
XII. Fyfe, über Photographie.
XIII. Ponton, über photographisches Papier.
XIV. Ueber Daguerre's Photographie.
XV. Soubeiran, über Rectification des Alkohols.
XVI.
Miszellen.
XVII. Ueber Beslay's Dampfkessel.
XVIII. Huerne de Pommense, über das Zurükbleiben Frankreichs.
XIX. Russel, über die Schwankungen von Hängebrüken etc.
XX. Dupré's Maschine zur Fabrication der Metallkapseln.
XXI. Ueber Gouet's Blechscheeren und Schneideisen.
XXII. Thompson's verbesserte Schlösser für Haus- und Zimmerthüren etc..
XXIII. Ueber Williams's Verbesserung in der Zubereitung des Torfes.
XXIV. Penot, über das Troknen der Baumwollenzeuge in geheizten Troknenstuben.
XXV. Royer, über das Troknen der Baumwollenzeuge.
XXVI. Brosson, über die Fabrication von gesättigtem kohlensaurem Natron.
XXVII. Dyar, über Fabrication von Soda.
XXVIII. Damour, über einige Amalgame.
XXIX. Marchand, über die chemische Zusammensezung und Eigenschaften des Geschüzmetalles.
XXX. Robiquet, über den Färbeknöterig.
XXXI.
Miszellen.
XXXII. Bunnett's und Corpe's concentrische Dampfmaschine.
XXXIII. Holcomb's Vorrichtung für Eisenbahnen.
XXXIV. Gibbs's und Applegath's Verbesserungen an den Eisenbahnen etc.
XXXV. Curdy's Schaufelrad.
XXXVI. [Verbesserungen an den Räderfuhrwerken.]
XXXVII. Lucas's verbesserte Pumpen.
XXXVIII. Handcock's verbesserte Laufrollen für Möbel.
XXXIX. Dobbs's verbesserte Rollen und Zahnstangen für Rollvorhänge.
XL. [Verbesserter Apparat zum Ausspannen und Troknen von Tuch und verschiedenen anderen Geweben.]
XLI. Winrow's verbesserter Apparat zur Vertilgung von Unkraut und Ungeziefer auf den Aekern.
XLII. Hills's Oefen für Dampfkessel.
XLIII. Rodda's verbesserte Oefen und Heizstellen.
XLIV. Holmes's verbesserte Model zum Gießen metallener Zapfen etc.
XLV. Dickson's und Ikin's Verbesserungen in der Gasbereitung.
XLVI. Beschreibung des Daguerréotyps.
XLVII. Besseyre, über die Theorie des Daguerréotyps.
XLVIII. Ure, über die Leuchtkraft verschiedener Lampen und Kerzen.
XLIX. Marchand, über die chemische Zusammensezung und Eigenschaften des Geschüzmetalles.
L. Benson, über die Theorie der Bleiweißbildung.
LI. Besseyre, über Bauholz-Extract.
LII. Berthier's Analysen einiger Asphalte.
LIII. Chemische Notizen von Runge.
LIV.
Miszellen.
LV. de Beuret's verbesserte Eisenbahnen.
LVI. Morin's Versuche mit dem Fourneyron'schen Kreiselrade.
LVII. Macdowall's verbesserte Hemmungen für Chronometer, Pendel- und Unruhuhren.
LVIII. Howarth's verbesserte Maschinen zum Spinnen der Baumwolle und anderer Faserstoffe.
LIX. Coles's und Nicholson's Transportwagen für nicht comprim. Leuchtgas.
LX. Player's verbesserte Oefen für Anthracit.
LXI. Arnott's Stubenofen mit selbstthätigem Wärmeregulator.
LXII. Jeakes's verbesserter Arnott'scher Ofen.
LXIII. Dennett's verbesserte Raketen zum Kriegsdienst.
LXIV. Dyar's Verbesserung in der Gewinnung des Zinks.
LXV. Hartley's Verbesserung in der Glasfabrication.
LXVI. Schafhäutl, über die Zusammensezung des Gußeisens etc.
LXVII. Heuzé's Dextrinbereitung.
LXVIII. Spencer's Verfahren durch Galvanismus Medaillen etc. zu copiren.
LXIX.
Miszellen.
LXX. Lardner, über den Widerstand der Luft gegen die auf den Eisenbahnen fahrenden Wagenzüge.
LXXI. Ueber das Fortbewegen der Häuser in Nordamerika.
LXXII. Saladin's neue Sperrvorrichtungen.
LXXIII. Lund's verbesserte Methode die Korkstöpsel aus den Weinflaschen auszuziehen.
LXXIV. Poole's verbesserte Ueberschuhe.
LXXV. Worth's verbesserte Maschine zum Reinigen der Wolle.
LXXVI. Seguin's Beschreibung eines Bleichapparates.
LXXVII. Price's Verbesserungen im Klären von Wasser etc.
LXXVIII. Beale, über das Patent-, Luft- und Dunstlicht.
LXXIX. Donné, über die Theorie der Daguerre'schen Lichtbilder.
LXXX. Prater, über die Eigenschaft verschiedener Salze.
LXXXI. Dowling's verbesserte Methode Metalle vor Oxydirung zu schüzen.
LXXXII. Gamble's Apparate zur Fabrication von schwefelsaurem Natron etc.
LXXXIII. de Normandy's verbesserte Tinten und Farben.
LXXXIV. Poole's Verbesserungen im Gerben.
LXXXV. Bedell's Fabrication von Strümpfen und Handschuhen.
LXXXVI.
Miszellen.
LXXXVII. [Verbesserungen im Reinigen von Doks, Flüssen und anderen Wässern.]
LXXXVIII. Fairbairn's verbesserte Stühle zum Weben von Bändern etc.
LXXXIX. Vallery's Maschine zum Mahlen der Farbhölzer.
XC. Ueber Guillaumet's Tauchergloke.
XCI. Berry's Methode Metalle durch Cementation zu legiren.
XCII. Barratt's verbesserte Methode Natron aus Kochsalz zu gewinnen.
XCIII. Jones, Verbesserungen in der Fabrication der Stärke.
XCIV. Treviranus, über den Procentgehalt von Zukerlösungen etc.
XCV. Watson's Methode flüssiges Ammoniak zu fabriciren.
XCVI. Delarue's Darstellung eines Krapp-Tafelroths.
XCVII. Nickel's Fabrication wasserdichter Zeuge.
XCVIII. Clements's Methode erhabene Dessins auf Rahmen zu erzeugen.
XCIX. Labarraque's Bericht über Gibus's Hüte.
C.
Miszellen.
Namen- und Sachregister des einundsiebenzigsten, zweiundsiebenzigsten, dreiundsiebenzigsten und vierundsiebenzigsten Bandes des polytechnischen Journals.
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Bandansichten

Angebote der Humboldt-Universität:

Angebote der SLUB Dresden: