Polytechnisches Journal.

Herausgegeben von Dr. Johann Gottfried Dingler, Chemiker und Fabrikanten in Augsburg. Landrath für den Kreis Schwaben und Neuburg, ordentliches Mitglied der Gesellschaft zur Beförderung der gesammten Naturwissenschaften zu Marburg, correspondirendes Mitglied der niederländischen ökonomischen Gesellschaft zu Harlem, der Senkenbergischen naturforschenden Gesellschaft zu Frankfurt a. M., der Gesellschaft zur Beförderung der nüzlichen Künste und ihrer Hülfswissenschaften daselbst, der Académie de l'Industrie agricole, manufacturière et commerciale zu Paris, der Société industrielle zu Mülhausen, so wie der schlesischen Gesellschaft für vaterländische Cultur; Ehrenmitgliede der naturwissenschaftlichen Gesellschaft in Gröningen, der märkischen ökonomischen Gesellschaft in Potsdam, der ökonomischen Gesellschaft im Königreiche Sachsen, der Gesellschaft zur Vervollkommnung der Künste und Gewerbe zu Würzburg, der Leipziger polytechnischen Gesellschaft, der Apotheker-Vereine in Bayern und im nördlichen Deutschland, auswärtigem Mitgliede des Kunst-, Industrie- und Gewerbsvereins in Coburg, Ausschußmitglied des landwirthschaftlichen Vereins für den Kreis Schwaben und Neuburg etc. und Dr. Emil Maximilian Dingler.

Sechsundachtzigster Band.

Jahrgang 1842.

Mit VIII Kupfertafeln, mehreren Tabellen, und dem Namen- und Sachregister.

Stuttgart.
Verlag der J. G. Cotta'schen Buchhandlung.

I. Whitworth, über Darstellung genau geebneter Metallflächen.
II. Berry's Maschine zur Verfertigung von Nägeln und Splinten.
III. Courtois' Dachziegel.
IV. Nickel's Felchtmaschine.
V. Amos' Verbesserungen in der Papierfabrication.
VI. Verfahren, um Inschriften auf Monumenten etc. mittelst Papier abzudruken.
VII. Weber, über magnetische Friction und ihre mögliche Anwendung auf Eisenbahnen.
VIII. Stevenson, über die Mängel der Regenmesser und eine verbesserte Gestalt derselben.
IX. Ernst's Planimeter.
X. Ueber die Heizkraft verschiedener Brennmaterialien.
XI. Mallet, über die Reinigung des Leuchtgases, welches aus Steinkohlen bereitet wird.
XII. Bolley, Verfahren das Schießpulver zu analysiren.
XIII. Ueber die Fehler und Werthlosigkeit des Eisens, welches in Hohöfen mit heißem Wind gewonnen wird.
XIV. Baggs' Vorschlag die Volta'sche Elektricität zum Kattundruken anzuwenden.
XV. Oechsle, Verfahren Chlorsilber auf galvanischem Wege zu reduciren.
XVI. v. Ruolz, Verfahren Bronze auf galvanischem Wege niederzuschlagen.
XVII. Calvert, über Darstellung des Chinins und Cinchonins.
XVIII. Hanke's lithographisches Tuschen mit dem Pinsel.
XIX. Lillie's Regulirung des Luftzutrittes in die Oefen der Dampfkessel.
XX.
Miszellen.
XXI. Beil, über Glokensignal auf Eisenbahnen.
XXII. Wright's verbesserte Hemmvorrichtung für Fuhrwerke.
XXIII. Fuller's Maschine zum Kämmen der Wolle.
XXIV. Poole, Verfahren die Gichtgase der Hohöfen zum Frischen des Eisens etc. zu benuzen.
XXV. Hood, über die Umstände, unter welchen das zähe Stabeisen in krystallinisches oder sprödes Eisen übergeht.
XXVI. Lassaigne's neues chlorometrisches Verfahren.
XXVII. Gay-Lussac, über die Verbindungen des Chlors mit den Basen.
XXVIII. Karsten, über die Beimischungen des Zinks welche Einfluß auf dessen Festigkeit haben.
XXIX. Einrichtung zur Schwefelsäure-Fabrication mit fünf verbundenen Bleikammern.
XXX. Reindl, über Daguerreotypie und Voigtländer's neue Camera obscura.
XXXI. Talbot, über Vervielfältigung der Teleskop-Spiegel auf galvanoplastischem Wege.
XXXII.
Miszellen.
XXXIII. Norris' Dampfwagen mit Borsig's Verbesserungen.
XXXIV. Smith und Barlow, über die atmosphärische Eisenbahn.
XXXV. Atmosphärisches Dampfboot.
XXXVI. Sivier's Webestühle für gemusterte Stoffe.
XXXVII. Chantrell, über Blizableiter.
XXXVIII. Verbesserter galvanoplastischer Apparat.
XXXIX. Bessemer's patentirte Verbesserungen in der Fabrication des gegossenen Spiegelglases.
XL. Nasmyth's Versuche über die Zähigkeit des Schmiedeisens.
XLI. Karsten, über die Beimischungen des Zinks, welche Einfluß auf dessen Festigkeit haben.
XLII. Hochstetter, über die Bildung und Zusammensezung des Bleiweißes.
XLIII. Biot und Soubeiran, über den Zukergehalt des Mais.
XLIV. Pelouze, über den Zukerstoff in der Runkelrübe und im Mais.
XLV.
Miszellen.
XLVI. Moseley's Indicator für Dampfmaschinen.
XLVII. Rowley's rotirende Dampfmaschine und Dampfwagen.
XLVIII. Combes, über Dampfkessel-Explosionen.
XLIX. Schwarz, über Dampfkessel-Explosionen.
L. Spencer's Velocimeter.
LI. Scholefield's atmosphärische Pumpe.
LII. Lawson, Verbesserungen an Maschinen zum Spinnen und Doubliren von Flachs, Baumwolle etc.
LIII. Kershaw's Mikrometerwaage für Goldmünzen.
LIV. Clay's und Rosenborg's verbesserte Buchdrukersezmaschine.
LV. Poole's Verbesserungen an Dampfbädern.
LVI. Peclet's Anleitung zum Heizen und Ventiliren der Volksschulen und Kinderbewahranstalten.
LVII. Albert's Verfahren zur Verkohlung des Torfs im Großen.
LVIII. Ivanitzki, über Anwendung des Anthracits zur Bearbeitung des Eisens.
LIX. Robine's Anleitung zur Ermittelung der Güte des Mehls.
LX. Flügge's Darstellung des Bleichverfahrens auf der Musterbleiche zu Sohlingen.
LXI. Fritzsche Verfahren den reinen blauen Farbstoff aus dem Indig darzustellen.
LXII. Meilleret, über das Färben der Wolle mit Berlinerblau.
LXIII. Bor, Verfahren das Jod in der Färberei und Drukerei anzuwenden.
LXIV. Perraud, Verfahren zum Formen der Zukern.
LXV.
Miszellen.
LXVI. [Bateman's Wehr mit Schleußen zum Abführen des Schlammes.]
LXVII. Houghton's Schmierbüchse.
LXVIII. Hamann's und Hempel's Ellipsograph.
LXIX. Poole's Verbesserungen an Feuergewehren.
LXX. Newall's Verfertigung flacher Taue.
LXXI. Sneath's verbesserter Strumpfwirkerstuhl.
LXXII. Bentall's verbesserte Pflüge.
LXXIII. Vorrichtung zum Zusammenrechen des Heues.
LXXIV. Maschine zum Schaumschlagen und Rühren für Conditoren etc.
LXXV. [Chesterman, Verbesserung im Absieden und Filtriren von Kaffee etc.]
LXXVI. Payen, über die Fabrication des Stärkezukers.
LXXVII. Grafton's thönerne Retorten zur Leuchtgas-Bereitung.
LXXVIII. Seybell's Apparat zur Fabrication von Glaubersalz und Chlor.
LXXIX. Millon, über eine neue Verbindung von Chlor mit Sauerstoff.
LXXX. Fehling, über galvanische Vergoldung und Versilberung.
LXXXI. Jacobi, über die Galvanographie.
LXXXII. Fresenius, neues Verfahren zur Unterscheidung und Trennung des Arsens vom Antimon.
LXXXIII. Kurtz's Verfahren künstliches Brennmaterial zu fabriciren.
LXXXIV. Verschiedene Ofenkitte.
LXXXV. Boussingault und Payen, über die Düngerarten.
LXXXVI. Ueber die Trokenfäule der Kartoffeln.
LXXXVII. Neue Erfahrungen über Maulbeerbäume und Seidenwürmer.
LXXXVIII. Robinet, über die Ventilation der Seidenwürmeranstalten.
LXXXIX. Mögling's Vorrichtung zum Tödten der Puppen in den Seidencocons.
XC.
Miszellen.
XCI. Mallet's hydrostatische Drehscheibe.
XCII. Prowett's, Signalapparat für Eisenbahnen.
XCIII. Davidson's elektromagnetische Locomotive.
XCIV. Hunter's Steinbohrmaschine.
XCV. Séguier, über Durand's sich selbst regulirende Windmühle.
XCVI. Mortimer's Holzpflasterung.
XCVII. [Gurney, Holzpflasterung.]
XCVIII. Smith's patentirtes Wassercloset.
XCIX. Shank's Maschine zum Mähen und Walzen des Grases.
C. Grant's verbesserter Apparat zum Zusammenrechen des Heues.
CI. Bichon, über mechanisch-elastisches Hämmern des Leders.
CII. Taylor's Lampe für Talg etc.
CIII. Crosfield's Fabrication des Spiegelglases.
CIV. Erdmann, über den Farbstoff des Blauholzes oder das Hämatoxylin.
CV. Payne's Verfahren Fleisch einzusalzen.
CVI. Payne's Verfahren Holz durch Anwendung von Metallsalzen zu conserviren.
CVII.
Miszellen.
Namen- und Sachregister des dreiundachtzigsten, vierundachtzigsten, fünfundachtzigsten und sechsundachtzigsten Bandes des polytechnischen Journals.
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Bandansichten

Angebote der Humboldt-Universität:

Angebote der SLUB Dresden: