Polytechnisches Journal.

Herausgegeben von Dr. Johann Gottfried Dingler, Chemiker und Fabrikanten in Augsburg, ordentliches Mitglied der Gesellschaft zur Beförderung der gesammten Naturwissenschaften zu Marburg, correspondirendes Mitglied der niederländischen ökonomischen Gesellschaft zu Harlem, der Senkenbergischen naturforschenden Gesellschaft zu Frankfurt a. M. der Gesellschaft zur Beförderung der nüzlichen Künste und ihrer Hülfswissenschaften daselbst, der Académie de l'Industrie agricole, manufacturière et commerciale zu Paris, der Société industrielle zu Mülhausen, des niederösterreichischen Gewerbvereins so wie der schlesischen Gesellschaft für vaterländische Cultur; Ehrenmitgliede der naturwissenschaftlichen Gesellschaft in Gröningen, der märkischen ökonomischen Gesellschaft in Potsdam, der ökonomischen Gesellschaft im Königreiche Sachsen, der Gesellschaft zur Vervollkommnung der Künste und Gewerbe zu Würzburg, des polytechnischen Vereins in Bayern, der Leipziger polytechnischen Gesellschaft, der Apotheker-Vereine in Bayern und im nördlichen Deutschland, auswärtigem Mitgliede des Kunst., Industrie- und Gewerbvereins in Coburg u. s. w. und Dr. Emil Maximilian Dingler.

Einundneunzigster Band.

Jahrgang 1844.

Mit VI Kupfertafeln und mehreren Tabellen.

Stuttgart.
Verlag der J. G. Cotta'schen Buchhandlung.

I. Guitard's patentirter Eisenbahn-Bufferwagen.
II. Boydell's Apparat, um das Ablaufen der Wagenräder zu verhüten.
III. Serveille's System abgegliederter Wagenzüge zum Holztransport.
IV. Hope, über Holzpflasterung.
V. Newall's, Verbesserungen in der Fabrication der Drahtseile.
VI. Gore's Verbesserungen an Spinnmaschinen.
VII. Richards' Verbesserungen im Einbinden der Bücher.
VIII. Cotton's automatische Münzwaage.
IX. Olivier, über Roth's Rechenmaschine.
X. Beschreibung eines verbesserten Wassermessers, erfunden von Hrn. Alexander Mitchell, Uhrmacher zu Glasgow.
XI. Edge's Verbesserungen an Apparaten zur Messung des Gases etc.
XII. D'Arcet, über Aufbewahrung der Möbel etc.
XIII. Gannal, über Aufbewahrung naturhistorischer Gegenstände.
XIV. Playfair, über die Zusammensezung der Kuhmilch und ihre Ausbeute an Butter und Käse.
XV. Girardin's Technologie des Krapps.
XVI. Das Antimonoxyd als Ersazmittel des Bleiweißes.
XVII. Rousseau, über Entschwefelung der Metalle.
XVIII. Plattner's Nikelprobe auf troknem Wege.
XIX. Gaudin, über die Fixirung Daguerre'scher Lichtbilder mittelst einer Silberlösung.
XX. Choiselat u. Ratel, über die wesentlichen Eigenschaften, welche die empfindliche Schicht beim Daguerre'schen Proceß besizen muß.
XXI. Napier's galvanoplastische Zeuge.
XXII.
Miszellen.
XXIII. Wilson's Verbesserungen an Locomotiven und andern Dampfmaschinen mit Expansion.
XXIV. Teisserenc's Beschreibung der atmosphärischen Eisenbahn.
XXV. Mallet, über die atmosphärische Eisenbahn.
XXVI. Seguier, üb. d. Möglichkeit der Vortheile d. atmosphär. Eisenbahnen.
XXVII. Ueber gußeiserne Schienen für Eisenbahnen.
XXVIII. Haenel's Berechnung. üb. Whitelaw's u. Stirrat's horiz. Wasserrad.
XXIX. Resultate der Probe von Germar's Kies-Siebmaschine.
XXX. Topham's Feuerlöschapparat.
XXXI. Mason's Verbesserungen an Kautschuk-Ueberschuhen etc.
XXXII. Hutchin's Stiefel- und Schuhsohle.
XXXIII. Clark's Fabricationsmethode wasserdichter Tuchgattungen.
XXXIV. Kohl, über die Stüpfelmaschine.
XXXV. Bichon, über die Verfertigung transparenter Rollogs.
XXXVI. Newton's Fabrication künstlichen Brennmaterials.
XXXVII. Innes' Trichter mit Luftrohr.
XXXVIII. Faraday's Ventilation der Lampenbrenner.
XXXIX. Girardin's Technologie des Krapps.
XL. Neue Zukerrübe.
XLI.
Miszellen.
XLII. Parkyn's Verbesserungen an Dampfmaschinen.
XLIII. Kymer's u. Leighton's Dampfkesselöfen.
XLIV. de Pambour, über die rollende Reibung der Eisenbahnräder.
XLV. Mahlmann's Bohrmaschine.
XLVI. Dent's Verbesserungen an Chronometern etc.
XLVII. Hawkin's Federwischer.
XLVIII. Keely's nnd Alliot's Centrifugaltrokenmaschine.
XLIX. Götze's neue Wolltrokenmaschine.
L. Tuck's Verbesserungen an Maschinen zur Fabrication der Lichter.
LI. Reiset, über Bunsen's galvanische Batterie.
LII. Ueber die zur Beleuchtung dienlichen mineralischen Oehle.
LIII. Ueber die Beleuchtung des Innern der Gebäude mit Leuchtspiritus.
LIV. Ueber die rothen Pilze auf dem Brode und die Aufbewahrung des Getreides.
LV. Kuhlmann, über die Fruchtbarmachung des Bodens durch Ammoniaksalze etc.
LVI. Boussingault, über die Wirkungsweise der Ammoniaksalze als Dünger.
LVII. Schattenmann, über flüssigen Dünger und Ammoniaksalze zur Düngung.
LVIII. L'heritier und Dufresne, über Reinigung des Thrans.
LIX. Krause's Behandlung des Sazes der kalten Indigoküpen.
LX. Heeren, über Stabeisenfabrication etc.
LXI. Levol, über die Darstellung reinen Goldes und Probiren des Goldes.
LXII. Trélat, über die Verfertigung des schattirten Emails.
LXIII.
Miszellen.
LXIV. Morin, Studien über Dampfmaschinen.
LXV. de Pambour, über den Druk des Dampfes etc.
LXVI. Mac Naught's und Combes' Anzeiger oder Dynamometers für Dampfmaschinen.
LXVII. Tregaski's Anzeiger für Dampfmaschinen.
LXVIII. Beale's Rotations-Dampfmaschine und Röhrendampfkessel.
LXIX. Maxton's Schieberventil für Condensations-Dampfmaschinen.
LXX. Ueber Heizung der Locomotiven mit Holz und Torf.
LXXI. Robertson's Schraubenwinde.
LXXII. Kehr's Presse zum Verfertigen von Röhre aus Blei und Zinn.
LXXIII. Fourneyron's Versuche über den Druk fließenden Wassers etc.
LXXIV. Goos' Verbesserungen an der Jacquardmaschine.
LXXV. Crannis' und Kemp's Holzpflaster.
LXXVI. Ward, über die Anfertigung von Mosaiksteinen zu Fußböden.
LXXVII. d'Arcet, über den zwischen ungesunden Fabriken und Wohnhäusern zu lassenden Abstand.
LXXVIII. Steinheil, über Normal-Branntweinwaagen.
LXXIX. Morewood's und Rogers' Verfahre Eisenbleche zu verzinnen.
LXXX. Elsner, über die Auflöslichkeit des Goldes in Cyankalium.
LXXXI. Boutigny, über Bereitung künstlichen Eises.
LXXXII. Faber, über Blutegel, ihre Geschichte, Vermehrung u. Behandl.
LXXXIII.
Miszellen.
LXXXIV. Grantham's Schiffsdampfmaschinen.
LXXXV. Johnston's Construction der Dampfkessel.
LXXXVI. Mohr, über eine Verbesserung des Wasserstandszeigers an Dampfkesseln.
LXXXVII. Beschreibung eines Sturzapparates für Kohleneisenbahnen.
LXXXVIII. Karmarsch, über die richtige Construction der Schrauben hinsichtlich der Feinheit ihrer Gewinde.
LXXXIX. Robert's rotative Blechschere.
XC. Doyen's Verbesserungen an Chubb's Sicherheitsschloß.
XCI. Kirby's Apparat zur Verfertigung von Baksteinen.
XCII. Bielefeld's Toilettenspiegel.
XCIII. Verbesserte Methode, Lüstres und Hänglampen aufzuhängen, worauf sich Andrew Barclay, Ingenieur zu Kilmarnock in Schottland, am 24. März 1843 ein Patent ertheilen ließ.
XCIV. Mohr, über eine neue freie Hemmung in Pendeluhren.
XCV. Elsner, über das Härten des Gypses.
XCVI. Ueber Boucherie's Holzconservationsprocesse.
XCVII. Ueber die Elementarzusammensezung der verschiedenen Holzarten und den jährlichen Ertrag der Wälder.
XCVIII. Beringer, über Grünspanbereitung.
XCIX. Young's Apparat zur Bereitung des eisenblausauren Kalis.
C. Ueber galvanische Vergoldung und Versilberung.
CI. Wackenroder, über antimonsaures Kali als ein vorzügliches Reagens auf Natron.
CII. Gobley's Verfahren die Verfälschung des Oliven- und Mandelöhls zu entdeken.
CIII. Ueber Vermischung des Weingeists mit anderen Substanzen, um ihn als Getränk unbrauchbar zu machen.
CIV. Jacob, über Erkennung eines fremdartigen Farbstoffs in den Weinen.
CV. Ueber die Art wie man in England Kutschen schön und dauerhaft lakirt.
CVI. Robinet, Erfahrungssäze über die Eigenschaften der Seidenfäden.
CVII.
Miszellen.
CVIII. Instrument zum Abschneiden der Lampendochte.
CIX. Olivier, über eine Vorrichtung um Parallellinien zu ziehen.
CX. Beschreibung von Guenet's Maschinen um Maaßstäbe zu theilen etc.
CXI. Guenet's Instrument zum Theilen großer Maaßstäbe etc.
CXII. Die Warmwasserheizung.
CXIII. Steinheil's Gehaltmesser, und dessen Anwendung als Bierprobe.
CXIV. Ueber Stahlfabrication in Yorkshire.
CXV. Becquerel, über das Färben der Metalle mittelst Galvanismus.
CXVI. Poole, über Vergolden, Versilbern etc. der Metalle mittelst eines thermoëlektrischen Apparates.
CXVII. Barratt's Verfahrungsarten zum galvanischen Vergolden, Verplatiniren etc.
CXVIII. Dunn's Verfahren die Oehle und Fette zu reinigen und zu bleichen.
CXIX. Cameron's Verfahren Palmöhl zu bleichen.
CXX.
Miszellen.
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Bandansichten

Angebote der Humboldt-Universität:

Angebote der SLUB Dresden: