Polytechnisches Journal.

Herausgegeben von Dr. Johann Gottfried Dingler, Chemiker und Fabrikant in Augsburg, ordentliches Mitglied der Gesellschaft zur Beförderung der gesammten Naturwissenschaften zu Marburg, correspondirendes Mitglied der niederländischen ökonomischen Gesellschaft zu Harlem, der Senkenbergischen naturforschenden Gesellschaft zu Frankfurt a. M., der Gesellschaft zur Beförderung der nützlichen Künste und ihrer Hülfswissenschaften daselbst, der Société industrielle zu Mülhausen, des niederösterreichischen Gewerbvereins so wie der schlesischen Gesellschaft für vaterländische Cultur; Ehrenmitgliede der naturwissenschaftlichen Gesellschaft in Gröningen, der märkischen ökonomischen Gesellschaft in Potsdam, der ökonomischen Gesellschaft im Königreiche Sachsen, der Gesellschaft zur Vervollkommnung der Künste und Gewerbe zu Würzburg, des polytechnischen Vereins in Bayern, der Leipziger polytechnischen Gesellschaft, der Apotheker-Vereine in Bayern und im nördlichen Deutschland, auswärtigem Mitgliede des Kunst-, Industrie- und Gewerbsvereins in Coburg u.s.w. und Dr. Emil Maximilian Dingler.

Hundertundsiebenter Band.

Jahrgang 1848.

Mit sechs Tafeln Abbildungen.

Stuttgart.
Verlag der J. G. Cotta'schen Buchhandlung.

I. Malepeyre, über eine archimedische Schraube mit comprimirte Luft.
II. Ueber das rotirende Dreieck.
III. Fletcher's Apparat zur Ermittelung der von Locomotiven und Wagen zurückgelegten Eisenbahnstrecken.
IV. Bremse nach Laignel's System mit verticalem Druck.
V. Carter's Schmierbüchse.
VI. Eaton's Verbesserungen an Vorspinnmaschinen.
VII. Hancock's Verbesserungen im Zubereiten der Gutta-Percha.
VIII. Neue Kaffeemaschine.
IX. Wallmark's Gasometer.
X. Taupenot's Heber zum Abziehen von Säuren etc. und neuen Anordnung des Woulf'schen Flaschenapparats.
XI. Taylor's chemische Apparate.
XII. Anleitung zur Erzeugung von kupfernen Stereotypplatten auf galvanoplastischem Wege.
XIII. Ueber die Anwendung der magnet-elektrischen Maschine zum Versilbern und Vergolden der Metalle.
XIV. Niepce, über die Eigenschaften des Jods, des Phosphors etc., welche sie zur Reproduction von Kupferstichen etc. anwendbar machen.
XV. Guillot's Verfahren zur Photographie auf Papier.
XVI. Mène's Verfahren flüssigen Chlorkalk zu bereiten.
XVII. Souberain's Methode zur Bereitung des Chloroform.
Miscellen.
XVIII. Belpaire, über die Betriebskosten der belgischen Eisenbahnen.
XIX. Mallet's Achsenlager für Locomotiven etc.
XX. Craddock's Dampfmaschinen-Condensator.
XXI. Rittinger's Quecksilber-Saug- und Druckpumpe.
XXII. Durand's Abflußröhre für Gußsteine etc.
XXIII. Bauvilliers, über Guillemot's verdeckte Meubelscharniere.
XXIV. Beauclair's Korb für die Weinlese.
XXV. Ryan's Verfahren thierische und vegetabilische Substanzen zu conserviren.
XXVI. Baggs' Lampe zum Brennen von Steinöl etc.
XXVII. Leslie's Verbesserungen an den Lampen für Leuchtgas.
XXVIII. Walker's Verbesserung an den Retorten zum Bereiten von Steinkohlengas.
XXIX. Chevreul, über die Wirkung des Jod-, Phosphor- und Salpetersäure-Dampfs auf Kupferstiche, Metallflächen etc.
XXX. Napier's Verbesserungen im Schmelzen der Kupfererze.
XXXI. Pelouze, über ein neues Verfahren zur metallurgischen Behandlung der Kupfererze.
XXXII. Ebelmen, über Erzeugung künstlicher Edelsteine.
XXXIII. Rose, über das goldhaltige Glas.
XXXIV. Jacquelain's Verfahren zur wohlfeilen Fabrication von doppelt-chromsaurem Kali etc.
XXXV. Heeren's Beschreibung des irischen Verfahrens der Leinwandbleiche.
Miscellen.
XXXVI. Seguier's Verbesserungen in der Dampfschifffahrt.
XXXVII. Letellier's archimedische Schraube mit comprimirter Luft.
XXXVIII. Bouhon's und Ligarde's Oelkännchen.
XXXIX. Perpigna's Verbesserungen an Flechtmaschinen.
XL. Moulton's Verfahren Kautschuk-Artikel zu verfertigen.
XLI. Heeren's Beschreibung des irischen Verfahrens der Leinwandbleiche.
XLII. Ueber verschiedene Apparate zum Bleichen und Appretiren der Leinenzeuge.
XLIII. Blanquart's verbessertes Verfahren zur Photographie auf Papier.
XLIV. Figuier's Verfahren Goldoxyd zu bereiten.
XLV. Couper, über die Zusammensetzung der in den brittischen Töpfereien angewandten Rohstoffe.
XLVI. Ebelmen, über das Verfahren zum Brennen des ächten Porzellans mit Steinkohlen.
XLVII. Ebelmen, über den künstlichen Hyalith und Hydrophan.
XLVIII. Bensch, über die Liebig'sche Darstellung arsenikfreien Antimons.
XLIX. Verfahren zur Bereitung des Chloroform.
L. Becquerel, über den Einfluß des Kochsalzes auf die Vegetation und seine Anwendung in der Landwirthschaft.
LI. Guibourt, über die verschiedenen Catechu-, Gambir- und Kinosorten.
Miscellen.
LII. Boutigny's Versuche über die Ursachen der Dampfkessel-Explosionen.
LIII. Seguier's Verbesserungen in der Dampfschiffahrt.
LIV. Lemaître's Maschine um starke Kesselbleche zu schneiden.
LV. Moy's Sicherheitsventil mit Doppelcylinder.
LVI. Norri's und Tull's bewegliches Achsenlager für Locomotiven.
LVII. Gibbon's Balkenverbindung für eiserne Eisenbahndrücken.
LVIII. Deane's und Dray's Oekonomie-Feuerspritze.
LIX. Salt's Form zum Pressen von Rinnsteinen, Röhren etc.
LX. Pitt's Schloßfurnitur und Drückerachse.
LXI. Nasmyth's Schraubenhahn.
LXII. Simon, über luftdichte Ofenthüren.
LXIII. Camus' Signal-Laterne für Eisenbahnen.
LXIV. Bunsen und Playfair, über den Proceß der englischen Roheisenbereitung.
LXV. Vicker's Verbesserungen in der Fabrication von Stabeisen.
LXVI. Penot, über das Zerspringen gläserner Röhren und Cylinder.
LXVII. Jomard, über Stylographie.
LXVIII. Fresenius' Untersuchung einiger vorzüglichen Weine.
LXIX. Bekaert's Verfahren aus der Milch mehr Rahm zu gewinnen.
LXX. Johnston, über den Einfluß der Verfahrens beim Buttern auf die Festigkeit oder Weichheit der Butter.
LXXI. Johnston, über die Zubereitung des Laabs.
LXXII. Böttger, über die Bereitung des Chloroform.
LXXIII. Boussingault, über den Einfluß des dem Futter zugesetzten Salzes auf die Entwickelung des Viehes.
LXXIV. Geoffroy's Versuche exotische Thiere zu acclimatisiren etc.
Miscellen.
LXXV. Smith's Apparat zur Bestimmung des Dampfdrucks in Dampfkesseln.
LXXVI. Galloway's Verbesserungen an rotirenden Dampfmaschinen.
LXXVII. Poole's Construction pneumatischer Federn.
LXXVIII. Chardiollet's eiserne Hobel zur Verarbeitung des Holzes.
LXXIX. Hazeldine's Verbesserungen in der Construction der Oefen.
LXXX. Lange's luftdichter Ofenverschluß.
LXXXI. Simmon's tragbarer Hygrometer.
LXXXII. Mène's elektromagnetische Wage.
LXXXIII. Briet's Apparat zum Bereiten gashaltiger Wässer.
LXXXIV. Soleil's verbesserter Sacharimeter.
LXXXV. Dubrunfaut, über die Eigenschaft der geistigen und milchsauren Gährung der Zuckerarten.
LXXXVI. Dubrunfaut, über den Traubenzucker.
LXXXVII. Johnson's Untersuchung der Krusten einiger Dampfkessel.
LXXXVIII. Payen, über Schneider's Schwefelsäure-Fabrication ohne Anwendung von Bleikammern und Salpeter.
LXXXIX. Bunsen und Playfair, über den Proceß der englischen Roheisenbereitung.
XC. Poitevin's Verfahren zum Graviren auf Silber etc.
XCI. Page, über den Einfluß der freien und latenten Wärme auf die Elasticität des Kautschuks.
XCII. Bernheim's und Labouriau's Fabrication des Relief-Leders.
XCIII. Varrentrapp, über Oelfirnisse.
XCIV. Jonas, über Firnisse und Firnißfarben der siccativen Oele.
Miscellen.
XCV. Fossick's Hackworth's und Elliot's Verbesserungen an Locomotivdampfkesseln.
XCVI. Busse, über Verhütung der Achsenbrüche bei Eisenbahnwagen.
XCVII. Wood's Verbesserungen an Spinnmaschinen.
XCVIII. Hardacre's Verbesserungen an den Maschinen zum Auflockern und Krämpeln von Baumwolle etc.
XCIX. Newton's Verbesserungen an Maschinen zum Kämmen der Wolle.
C. Allman's Verbesserungen in der Fabrication von Kerzen.
CI. Lebrun's doppelte Theaterperspectiven.
CII. Benoit's Canalwaage.
CIII. Ueber elektrische Telegraphen und das Institut der Telegraphen-Compagnie in London.
CIV. Bunsen und Playfair, über den Proceß der englischen Roheisenbereitung.
CV. Possoz und Bobierre, über die Fabrication von Blutlaugensalz ohne Anwendung thierischer Substanzen.
CVI. Thomas' und Delisse's Verfahren die Metalle zu beizen.
CVII. Bobierre, über das Probiren des Braunsteins.
CVIII. Verfahren zur Auffindung eines Sodagehalts in der rohen Potasche.
CIX. Gourlier, über Verfahrungsweisen Marmor und Steine zu reinigen
CX. Wedding, über Verarbeitung der Gutta-percha.
CXI. Ueber Mästung des Viehes mit Leinsamen.
Miscellen.
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Bandansichten

Angebote der Humboldt-Universität:

Angebote der SLUB Dresden: