Polytechnisches Journal.

Herausgegeben von Dr. Johann Gottfried Dingler, Chemiker und Fabrikant in Augsburg, ordentliches Mitglied der Gesellschaft zur Beförderung der gesammten Naturwissenschaften zu Marburg, correspondirendes Mitglied der niederländischen ökonomischen Gesellschaft zu Harlem, der Senkenbelgischen naturforschenden Gesellschaft zu Frankfurt a. M., der Gesellschaft zur Beförderung der nützlichen Künste und ihrer Hülfswissenschaften daselbst, der Société industrielle zu Mülhausen, des niederösterreichischen Gewerbvereins so wie der schlesischen Gesellschaft für vaterländische Cultur; Ehrenmitgliede der naturwissenschaftlichen Gesellschaft in Gröningen, der märkischen ökonomischen Gesellschaft in Potsdam, der ökonomischen Gesellschaft im Königreiche Sachsen, der Gesellschaft zur Vervollkommnung der Künste und Gewerbe zu Würzburg, des polytechnischen Vereins in Bayern, der Leipziger polytechnischen Gesellschaft, der Apotheker-Vereine in Bayern und im nördlichen Deutschland, auswärtigem Mitgliede des Kunst-, Industrie- und Gewerbvereins in Coburg u.s.w. und Dr. Emil Maximilian Dingler.

Hundertundachter Band.

Jahrgang 1848.

Mit sieben Tafeln Abbildungen.

Stuttgart.
Verlag der J. G. Cotta'schen Buchhandlung.

I. [Verbesserter Wasserstandszeiger für Dampfkessel.]
II. Lowe's und Simpson's Verbesserungen an Eisenbahnwagen.
III. Berger's Verbesserungen an Eisenbahnwagen.
IV. Busse's selbstwirkender Oelapparat für Eisenbahnwagen, Dampfschiffe und Maschinen aller Art.
V. Schöppeler's archimedische Schraube zu Schornsteinkappen.
VI. Gilbert's Vorrichtung zum Füllen der Getreidesäcke.
VII. Careau's verbesserte Lampe.
VIII. Winter, über die Construction eines allgemeinen Elektrophor-Apparates.
IX. Faraday, über die Anwendung der Gutta-percha zur elektrischen Isolirung.
X. Keßler, über die Bereitung des Chloroforms im Großen mittelst Chlorkalk.
XI. Becquerel, über ein Verfahren zum Bronziren verschiedener Metalle.
XII. Chandèlon's Apparat um die Gefahren einer Vergiftung bei der Fabrication des Knallquecksilbers zu vermeiden.
XIII. Kersten's chemische Untersuchung mehrere Sorten von Zinn.
XIV. Blochmann's Beschreibung der Gasbereitungs-Anstalten in Berlin.
XV. Kurrer, über die Ternir- und Verwandlungsfarben.
XVI. Varrentrapp, über den Firniß der Buchdrucker und Papiertapeten-Fabrikanten.
Miscellen.
XVII. Alban, über eine sehr einfache Construction der Dampfmahlmühlen.
XVIII. Richards' Verbesserungen in der Construction der Kolben.
XIX. Wood's Verbesserungen an Wagenfedern.
XX. Tilke's Bade-Apparat.
XXI. Blochmann's Gaslaternen.
XXII. Miller's Pyrometer.
XXIII. Mapple's Verbesserungen an elektrischen Telegraphen.
XXIV. Casselmann, über den Einfluß der Gewitter auf die Drähte elektromagnetischer Telegraphen.
XXV. Brandely's Verfahren den Gyps zu galvanoplastischen Zwecken mit Phosphor- und Silber-Auflösung zu metallisiren.
XXVI. Elsner, über die Verkupferung gläserner und porzellanener Gefäße auf galvanischem Wege.
XXVII. Perlbach's Verfahren Stabeisen mit Gußeisen etc. zu vereinigen.
XXVIII. Perlier's Verfahren wasserfreie und rauchende Schwefelsäure zu fabriciren.
XXIX. Watt, über die Anwendung der Chromsäure als Bleichmittel für Fette und Oele.
XXX. Combes, über die Anwendungsweise der Schießbaumwolle zum Sprengen in Bergwerken.
XXXI. Beringer, über die grünen Arsenikfarben und ihre Surrogate.
Miscellen.
XXXII. Alban, über eine sehr einfache Construction der Dampfmahlmühlen.
XXXIII. Stevenson's Verbesserungen an Dampfkesseln.
XXXIV. Hebert's Haustelegraph.
XXXV. Haag's Schneidkluppe.
XXXVI. Atkinson's Kessel zum Seifensieden mittelst Dampf.
XXXVII. Clark's Verbesserungen an Brennern, Lampen etc.
XXXVIII. Boura's Apparat zum Extrahiren der Farbhölzer.
XXXIX. Oxland, über die Bereitung des wolframsauren Natrons und Anwendung desselben als Beizmittel in der Wollenfärberei.
XL. Blyth's und Mac Culloch's Apparat zum Destilliren und Rectificiren.
XLI. Drinkwater, über die Bereitung von absolutem Alkohol.
XLII. Boland's neue Knetmaschine.
XLIII. Hanewald's neues System der Rübenzuckerfabrication.
XLIV. Die Fabrication des Chesterkäses.
XLV. Lefort, über gemischte Vitriole.
XLVI. Person, über specifische Wärme der Legirungen.
XLVII. Louyet, über Bereitung des Brandöls.
XLVIII. Liebig's Bemerkungen über Versuche hinsichtlich der Pflanzenernährung und Düngung.
Miscellen.
XLIX. Taylor's Verbesserungen in der Construction der Locomotiven und Eisenbahnwagen.
L. Versuche über den Widerstand, welchen die Luft den Locomotiven und Eisenbahnwagen entgegensetzt.
LI. Hastie's Verbesserungen in der Construction der Dampfmühlen.
LII. Fielden's oscillirende Kanne zum Aufnehmen der lockern Baumwollbänder.
LIII. Girard's hydraulischer Apparat.
LIV. Weare's Verbesserungen an elektro-magnetischen Uhren.
LV. Gaudin, über die von der Temperatur unabhängigen Sympiezometer.
LVI. Ueber die Anwendbarkeit und Vorzüge enger Schornsteine für Dampfkessel-Oefen etc.
LVII. Braconnot und Simonin, über die Ausdünstungen der chemischen Fabriken.
LVIII. Hare's Verbesserungen in der Construction und Speisung des Hydro-Oxygen-Gebläses.
LIX. Ueber das specifische Gewicht der Silberlegirungen etc.
LX. Guettier, über das Gießen des Kupfers und Messings.
LXI. Louyet, über die Verfälschungen der verschiedenen Getreide- und Mehlarten.
LXII. Liebig, über ein Mittel zur Entsäuerung alter abgelagerter Rheinweine.
LXIII. Vincent, über die Kartoffelkrankheit.
LXIV. Schloßberger, über Kupfergehalt von Oelkuchensorten.
LXV. Maillet, über Desinfection der Abtrittgruben und die Anwendung desinficirten Excremente.
Miscellen.
LXVI. Franke's parabolischer Centrifugalregulator für Dampfmaschinen.
LXVII. Webster's atmosphärische Buffern für Eisenbahnwagen.
LXVIII. Gantert, über Garnwaschmaschinen.
LXIX. Schofka's wohlfeilste und genaue Waage von beliebiger Tragkraft.
LXX. Schneitler, über Theilung der Kreisränder von Winkelmessern und der Nonien.
LXXI. Bain's Verfahren mehrere musikalische Instrumente mittelst Magnetismus gleichzeitig zu spielen.
LXXII. Staite's Apparat zur Beleuchtung mittelst Elektricität.
LXXIII. v. Hackewitz's Verfahren Figuren auf galvanoplastischem Wege darzustellen.
LXXIV. Lyons' und Millward's Verbesserungen in der Galvanoplastik.
LXXV. De Salzede's galvanisches Verfahren zum Bronziren von Metallen.
LXXVI. De Lignac's Verfahren die Milch abzudampfen.
LXXVII. Jomard, über den Farbendruck auf Papier.
LXXVIII. Chevreul, über Prüfung der Cochenillesorten.
LXXIX. Liebig, über die Scheidung des Nickels und Kobalts.
LXXX. Hutin und Boutigny, über das Conserviren des Bauholzes.
LXXXI. Balard, über Saccharimetrie.
LXXXII. Versuche über den Einfluß des Kochsalzes auf den Getreidebau.
LXXXIII. Oxlay, über Gutta-percha.
Miscellen.
LXXXIV. Macintosh's Verbesserungen an Dampfmaschinen und Schiffstreibapparaten.
LXXXV. Platt's Verbesserungen an Dampfkesselöfen.
LXXXVI. Steinle, über den Einfluß der Heizflächen auf die Verdampfung der Locomotivenkessel.
LXXXVII. Tuck's Ventilirapparate für Gebäude, Wagen etc.
LXXXVIII. Birchall's Maschine zum Zusammenfalten von Zeitungen etc.
LXXXIX. Trogisch's Weizenwaschmaschine.
XC. Rennebarth's Kaffeemühle.
XCI. Playfair's Apparat um den Syrup vom krystallisirten Zucker zu trennen.
XCII. Jacobi, über elektrische Telegraphen.
XCIII. Martens, über die Anwendung des Eisenvitriols zum Reinigen des Leuchtgases.
XCIV. Mallet's Verfahren das Leuchtgas zu reinigen.
XCV. Gaudin, über die Darstellung künstlicher Rubine und geschmolzenen Bergkrystalls.
XCVI. Nöggerath, über das Färben der Carneole, Chalcedone und anderer Steinarten.
XCVII. Seguier, über die Fortschritte in der Photographie.
XCVIII. Balard, über die Preisbewerbung hinsichtlich der Brodbereitung mittelst Kartoffeln.
Miscellen.
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Bandansichten

Angebote der Humboldt-Universität:

Angebote der SLUB Dresden: