Polytechnisches Journal.

Herausgegeben von Dr. Johann Gottfried Dingler, Chemiker und Fabrikant in Augsburg, ordentliches Mitglied der Gesellschaft zur Beförderung der gesammten Naturwissenschaften zu Marburg, correspondirendes Mitglied der niederländischen ökonomischen Gesellschaft zu Harlem, der Senkenbergischen naturforschenden Gesellschaft zu Frankfurt a. M., der Gesellschaft zur Beförderung der nützlichen Künste und ihrer Hülfswissenschaften daselbst, der Société industrielle zu Mülhausen, des niederösterreichischen Gewerbvereins so wie der schlesischen Gesellschaft für vaterländische Cultur; Ehrenmitgliede der naturwissenschaftlichen Gesellschaft in Gröningen, der märkischen ökonomischen Gesellschaft in Potsdam, der ökonomischen Gesellschaft im Königreiche Sachsen, der Gesellschaft zur Vervollkommnung der Künste und Gewerbe zu Würzburg, des polytechnischen Vereins in Bayern, der Leipziger polytechnischen Gesellschaft, der Apotheker-Vereine in Bayern und im nördlichen Deutschland, auswärtigem Mitgliede des Kunst-, Industrie- und Gewerbvereins in Coburg u. s. w und Dr. Emil Maximilian Dingler.

Hundertundzehnter Band.

Jahrgang 1848.

Mit sieben Tafeln Abbildungen.

Stuttgart.
Verlag der J. G. Cotta'schen Buchhandlung.

I. Steiner's und Mannhardt's Knotenfänger für Papierfabrikanten.
II. Jennings' Verbesserungen an Hähnen für Flüssigkeiten.
III. Blackwell's Verbesserungen an Abdampföfen.
IV. Schiele's Gasmesser.
V. Dujardin's Verbesserungen an elektromagnetischen Telegraphen.
VI. Becquerel, über das durch das Sonnenspectrum gefärbte photographische Bild.
VII. Grassi, über die Zusammendrückbarkeit des Wassers.
VIII. Schubarth, über das von Miller in Liverpool vorgeschlagene pyrometrische Verfahren.
IX. Dalmont, über einen Apparat zur ununterbrochenen Destillation des Weins.
X. Schunck, Untersuchung des Krapps.
XI. Lassaigne, über die Bereitung des Collodion.
XII. Zur Kenntniß des Weinbaues und der Weine.
Miscellen.
XIII. Verbesserungen an Locomotiven, worauf sich George Heaton, Ingenieur in Birmingham, am 9. Novbr. 1847 ein Patent ertheilen ließ.
XIV. Tattersall's Apparate zur Mittheilung von Signalen von einem Theil eines Eisenbahnzuges nach einem andern.
XV. Black's Verfahren das Speisewasser für Dampfkessel zu erwärmen.
XVI. Hellmann, über Dampfpfannen.
XVII. Hellmann, über Pultfeuerung.
XVIII. Rochaz's Verfahren das Zink aus seinen Erzen zu reduciren und Zinkoxyd zu fabriciren.
XIX. Wächter, über eine gelbe Schmelzfarbe für die Glasmalerei.
XX. Hayes' Verfahren reine Schwefelsäure darzustellen.
XXI. Ueber die Fabrication der Stearinsäurekerzen und Durnerin's Apparate zum Auspressen und Filtriren der Fette.
XXII. Ueber Untersuchung des Mergels für landwirthschaftliche Zwecke.
XXIII. Vincent's vergleichende Untersuchung des neuseeländischen Flachses und anderer spinnbarer Pflanzen.
XXIV. Schwarz, über die Ernährung der Pflanzen, aus dem chemischen Gesichtspunkt betrachtet.
XXV. Das Gesetz der Ernährung der Thiere.
XXVI. Bouchardat, über die frühere Nahrung der Landleute.
XXVII. Girardin, über das aus Weizen und Türkischkorn bereitete Brod.
Miscellen.
XXVIII. Thorold's Verbesserungen an Eisenbahn-Drehscheiben.
XXIX. Petithomme's neue Art Thurmglocken aufzuhängen.
XXX. Anderson's Verbesserungen an Baumwollspinnmaschinen.
XXXI. Martin's Verbesserungen in der Fabrication von Hohlziegeln etc.
XXXII. Silvestre, über einen neuen Mechanismus für zusammenlegbare Hüte.
XXXIII. Gourlier, über den Plautograph.
XXXIV. Ringard's elliptische Doppel-Lorgnette.
XXXV. Charles' Dosenlibelle.
XXXVI. Garnier's elektrische Uhren.
XXXVII. Hipp's verbessertes Wheatstone'sches Chronoskop.
XXXVIII. Hugueny's Hut für die Zuggläser der Gasbrenner.
XXXIX. Violette, über Verkohlen des Holzes mittelst erhitzten Wasserdampfs.
XL. De la Beche und Playfair über die Steinkohlen welche sich zur Dampfschifffahrt eignen.
XLI. Wyatt, über den gegenwärtigen Zustand der Mosaikkunst.
XLII. Cornesse's neue Art des Weinbaues.
Miscellen.
XLIII. Hemmvorrichtung für Eisenbahnzüge und Eisenbahnwagen
XLIV. Shinz's Dynamometer.
XLV. Isolirungsmethode für den Leitungsdraht elektrischer Telegraphen.
XLVI. Nicholson's Steinbohrmaschine.
XLVII. Winslow's Maschine zur Fabrication von Feilen und Raspeln.
XLVIII. Bleasdale's und Ryder's Maschinerie zur Verfertigung von Streckwalzen.
XLIX. Jähkel, über die Fabrication des Reitzeugleders in England.
L. Scoffern's Verfahren die Rohzuckerauflösungen zu klären.
LI. Ueber die Steinkohlen, welche sich zur Dampfschifffahrt eignen.
LII. De la Beche und Playfair, über die Steinkohlen welche sich zur Dampfschifffahrt eignen.
LIII. Hugueny's Hut für die Zuggläser der Gasbrenner.
LIV. Chevallier, über Serbat's Maschinenschmiere.
LV. Nöllner, über Stickstoffbestimmungen.
LVI. v. Gemini's Verfahren das Holz vor Verderben und Fäulniß zu schützen.
LVII. Chevallier, über Verfälschungen von Nahrungsmitteln.
LVIII. Französische Verordnung über den Verkauf des Arseniks und seiner Verbindungen.
Miscellen.
LIX. Belpaire, über den Verbrauch an Theilen des Oberbaues auf den belgischen Eisenbahnen.
LX. Walker's Wasserhebmaschine.
LXI. Schwarz's Doppel-Webstuhl.
LXII. Pattinson's Sodaofen mit mechanischer Rührvorrichtung.
LXIII. Chance's Verbesserungen in der Glasfabrication.
LXIV. Collins' u. Reynolds' Verfahren Porzellan, Fayence etc. zu bedrucken.
LXV. Tottie's Apparat zum Entfuseln des Weingeists.
LXVI. Hancock's Bearbeitungsart der Gutta-percha.
LXVII. Oschatz, über den Bau der Faserstoffe welche in der Technik angewandt werden.
LXVIII. Steinheil, über die optisch-aräometrische Bierprobe im Vergleich mit der hallymetrischen.
LXIX. Dickson, über den Gehalt englischer Biere an unorganischen Bestandtheilen.
LXX. Jackson's Methode Gold aus dessen Legirungen etc. abzuscheiden.
LXXI. Bericht von Orfila, Bussy etc., über den Verkauf giftiger Substanzen.
LXXII. Quatrefages, über künstliche Befruchtungen behufs der Fischzucht.
Miscellen.
LXXIII. Die eiserne Röhrenbrücke über den Conway-Meerbusen in England.
LXXIV. Cavé's Fallklotz-Hammer.
LXXV. Grüel, über die Darstellung von Aerostaten aus Collodion.
LXXVI. Soubeiran, über die Bereitung des Collodions.
LXXVII. Wächter, über ein weißes Email zum Löthen von zerbrochenem Porzellan, Fayence etc. im Feuer.
LXXVIII. Beiträge zur Galvanoplastik.
LXXIX. Smith, über die Luft und das Wasser der Städte.
LXXX. Payen, über das Verderben des Brodes durch Pilze.
LXXXI. Durand, über die Producte der Melkkuh und des Mastochsen.
Miscellen.
Namen- und Sachregister des hundertundsiebenten, hundertundachten, hundertundneunten und hundertundzehnten Bandes des polytechnischen Journals.
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Bandansichten

Angebote der Humboldt-Universität:

Angebote der SLUB Dresden: