Patentverzeichnis

4476 Treffer gefunden (1–20 angezeigt). Seite: 1 2 3 4 5 6 »

04. 01. 1820

08. 01. 1820

Den Hrn. Dodé und Frin, zu Paris, d. 8. Jänner, für 10 Jahre, auf ein Verfahren, nach welchem man alle Arten von Basreliefs auf Porzellan sowohl im freyem Feuer als in der Muffel verfertigen kann.

15. 01. 1820

Des Joseph Main, Gentleman, im Bagnio Court, Newgate Street, London: auf ein Verfahren Wolle, Baumwolle, Seide, Flachs und alle anderen Faserstoffe vorzubereiten und zu spinnen. Dd. 15. Jan. 1820. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XLII. S. 68.)

15. 01. 1820

Des John Leberecht Steinhauser, Künstler, Moffat Terrace, City Road, Middlesex: auf eine Verbesserung an tragbaren Lampen zu mannigfaltigen Zweken. Dd. 15. Jan. 1820. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XXXVIII., S. 1.)

15. 01. 1820

Des James Thom, Klaviermachers in Wells Street, St. Marylebone, Middlesex, und William Allen, Klaviermachers in Castle Street, in derselben Pfarrei: auf eine Verbesserung an Klavieren. Dd. 15. Jan. 1820.

15. 01. 1820

Des Francis Fox jun., Med. Dr. in Derby: auf ein Verfahren das Abfeuern der Feuergewehre und Geschüze aller Art zu erleichtern und sicher zu machen. Dd. 15. Jan. 1820.

20. 01. 1820

Hrn. L. M. Ripault, zu Paris, den 20. Jan., für 5 Jahre, auf eine bewegliche Maschine, welche er Cylinder casier oder volumen nennt.

24. 01. 1820

Hrn. A. Ferdinand, zu Paris, d. 24. Jänner, für 5 Jahre, auf ein Verfahren bei Verfertigung von Einlegebrettchen (cartelles), um mit Ersparniß Musiknoten schreiben zu können.

24. 01. 1820

Hrn. F. Guillaume, zu Paris, d. 24. Jan., für 5 Jahre, auf eine Maschine, die Bothe stromaufwärts zu treiben, welche er Both mit doppeltem Steuerruder (bâteau à double gouvernail) nennt.

25. 01. 1820

Des Phillips Loudon jun., praktischen Chemikers in Cannon Street, London: auf ein Verfahren den widrigen Dampf, welcher aus erhizten vegetabilischen oder thierischen Stoffen aufsteigt, zu zerstören. Dd. 25. Jan. 1820. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XLII. S. 132.)

25. 01. 1820

Markus Isambard Brunel, von Chelsea Middlesex, Ingenieur, auf gewisse Verbesserung bei Bereitung der Stereotyp-Platten. Den 25. Januar 1820.

25. 01. 1820

Des John Moody, Gentleman zu Margate, Kent: auf ein Tintenfaß, welches kohlige und extractive Stoffe in trokenem Zustande enthält, die auf bloßen Zusaz von Wasser Tinte liefern. Dd. 25. Jan. 1820.

25. 01. 1820

Johann Moody, von Margata in Kent, auf ein Schreibzeug, welches einen kohlenartigen Extraktstoff im trocknen Zustande enthält, auf den man blos Wasser gießt, um sogleich Schreibdinte zu erhalten, Den 25. Januar.

25. 01. 1820

Philipp London, der Jüngere, in der Kannonstraße in London, auf seine neue Methode, um die bei der Erhizung der animalischen oder vegetabilischen Stoffe aufsteigenden widrigen Dünste zu zerstören oder zu zersezen. Den 25. Januar.

25. 01. 1820

Des Marc Isambard Brunel, Mechanikers in Chelsea, Middlesex: auf Verbesserungen in der Verfertigung von Stereotypenplatten. Dd. 25. Jan. 1820.

25. 01. 1820

Des Daniel Treadwell, Mechanikers im Newman's Court, Cornhill, London: auf Verbesserungen in der Einrichtung von Drukerpressen. Dd. 25. Jan. 1820.

25. 01. 1820

Daniel Treadwell, aus den vereinigten amerikanischen Staaten, jezt von Newman's-Court, Cornhill in London, auf gewisse Verbesserungen in der Konstruktion der Drucker-Pressen. Den 25. Januar.

31. 01. 1820

Hrn. J. E. V. Donat, zu Paris, d. 31. Jänner, für 10 Jahre, ein Certifikat auf Zusäze und Verbesserungen zu dem am 4. Dec. 1819. für 15 Jahre ihm ertheilten Patente über schnelle Abtroknung des Harnes, und Behandlung des aus den Senkgruben herausgeschaften Unrathes in den ersten 24 Stunden nach der Reinigung derselben: diese Zusäze und Verbesserungen bestehen in zwei Mechanismen zum Zerkleinen und Durchsieben der zum Aufsaugen des harnsauren Kalkes nöthigen verschiedenen Materialien. Derselbe erhielt d. 6. April ein zweites Certifikat auf Zusäze und Verbesserungen zu demselben Patente auf Bereitung des zum Aufsaugen des Harnes nöthigen Kalkes, und ein drittes auf Zusäze und Verbesserungen zu demselben Patente d. 25. October: jedes für 10 Jahre.

31. 01. 1820

Den Hrn. Dronsart und Jakob, zu Paris, d. 31. Jänner, für 5 Jahre, auf eine Handmühle zum Mahlen als er Arten von Körnern und Saamen.

05. 02. 1820

Dem George Shoobridge, Tuchfabrikant zu Houndsditch, London, und William Shoobridge, Pachter zu Mardon, Kent: auf ein Surrogat für Flachs oder Hanf und die Verarbeitung desselben für alle Zweke, wozu Flachs oder Hanf gebraucht werden. Dd. 5. Februar 1820. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XL. S. 11.)

Treffergruppierung

Länder

England: 1716
Frankreich: 1726
Österreich: 0
Preußen: 60
Schottland: 97
USA: 877

Dekade (Filter aufheben)

1810er: 0
1820er: 4476
1830er: 0
1840er: 0
1850er: 0
1860er: 0
1870er: 0
1880er: 0
1890er: 0
1900er: 0
1910er: 0
1920er: 0
1930er: 0